DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch

» Pranger

» User-Friedhof

 


TopPoster
» Wisy
mit 6845 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 6759 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5749 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Velvakandi
mit 5593 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» tryggvi
mit 3822 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Alda1989
registriert am: 26.09.2018

» takeitisi
registriert am: 25.09.2018

» Jackson
registriert am: 19.09.2018

» Julia1988
registriert am: 11.09.2018

» Aldebaran
registriert am: 02.09.2018


DasGangPferdeForum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.835 Treffern Seiten (92): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: "FraukeF" hat Geburtstag
FraukeF

Antworten: 6
Hits: 327
04.08.2018 14:14 Forum: Geburtstagswünsche und-grüße


Vielen lieben Dank Euch smile
Thema: Hufrehe
FraukeF

Antworten: 39
Hits: 2.318
12.06.2018 17:44 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Zitat:
Original von stechmuecke

Ich habe letztens auch war über psychische Probleme und Rehe gelesen, ich glaube sogar in der Cavallo - ok, trägt nicht dazu bei, dass man sich weniger Vorwürfe macht Augenzwinkern großes Grinsen aber auch sehr interessant. Da ging es um ein Rehepony, das eben in der Herde nicht so gut klar kam und erst durch Stressbeseitigung (glaub auch homöopatisch unterstützt) wieder genesen konnte.


Stress ist ganz sicher bei empfindlichen Pferden ein auslösender Faktor bzw kann einer sein. Dauerstress verursacht Entzündungsreaktionen und eine geschwächte Immunabwehr durch den ständig erhöhten Cortisolspiegel. Da die Blutgefäße im Huf sehr fein sind und wenig Raum vorhanden ist durch das umliegende harte Horn, Entzündungen aber durch die Flüssigkeitseinlagerungen ja immer mit eine Gewebeschwellung einhergehen, ist die Gefahr einer Rehe und die Schäden einer Entzündung dort besonders heftig.
Thema: Hufrehe
FraukeF

Antworten: 39
Hits: 2.318
11.06.2018 09:31 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Zitat:
Original von Lind
@ ulik,

Glaub mir, du schaffst das! Aber verabschiede dich von dem Gedanken, dass du etwas aufhalten kannst, was passieren soll. Wir schlagen uns seit 15 Jahren mit Rehe rum. Manchmal konnten wir einen Auslöser erahnen, teilweise gar nicht. Wir haben Rehefälle, obwohl unsere Pferde so gehalten werden, wie man Rehepferde hält. Man steckt nicht drin. Es kommt, wies kommt.

Norn kann da auch ein Lied von singen.


Das kann ich nur bestätigen. Es gibt derart viele Auslöser, dass man selbst bei nach heutigem Wissensstand perfekter Haltung einem Schub nicht immer vorbeugen kann.
Je nach Ursache und Vorschädigung der Strukturen kann sogar ein extremer Wetterwechsel bei ansonsten absolut gleicher Haltung einen Schub auslösen.
Thema: Hufrehe
FraukeF

Antworten: 39
Hits: 2.318
08.06.2018 18:26 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Ergänzend ist sicher noch sinnvoll hinzuzufügen, dass das, was gemeinhin als Rotation bezeichnet und gefürchtet wird in den allermeisten Fällen eine Rotation der Zehenwand ist, während die Knochenachse sich nach wie vor korrekt darstellt.

Die Fälle, in denen auch die Knochenachse gebrochen ist, sind meist über lange Jahre chronisch bestehende Rehen, bei denen interessanterweise oft eine sehr hohe Trachtenstellung einhergeht...
Thema: Hufrehe
FraukeF

Antworten: 39
Hits: 2.318
08.06.2018 18:07 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Zitat:
Original von Lind
@ Baron,

die tiefe Beugesehne wird dadurch entlastet und damit die Rotation verhindert.



Eine nach wie vor im tierärztlichen Studium gelehrte Sicht, die inzwischen von Professor Pollit, der seit Jahren an der Uni Queensland forscht widerlegt wurde.

Er hat in Studien nachgewiesen, dass eine Rotation sowohl bei einer Erhöhung der Trachten durch Keile, als auch ohne stattfinden kann.

Er geht davon aus, dass die Rotation eher durch einen Verdrängungsprozess infolge der Flüssigkeitsansammlung im entzündeten Lamellenkeil der Zehe bedingt ist.

Rein logisch betrachtet macht es für mich auch keinen Sinn, dass die Tiefe Beugesehne das Hufbein nach hinten ziehen und durch Hochstellen daran gehindert werden soll, weil die Tiefe Beugesehne einen Antagonisten hat, die Strecksehne, die den Huf im Gleichgewicht hält.

Nichtsdestotrotz kann (!) es manchen Pferden Erleichterung bringen, bei einer akuten (!) Rehe die Trachten kurzfristig (!) hochzustellen. Aber auch dann sollte dringend nach Abklingen der akuten Phase die Hochstellung langsam revidiert werden.

Ein breites und spannendes Feld, auf dem nichts wirklich sicher ist, ausser dass jedes Pferd individuell zu betrachten und entsprechend zu bearbeiten ist. Sicher ist nur, dass es das berühmte "Schema F" nicht gibt.
Thema: Fellsattel - Erfahrungen, Passform, Modelle
FraukeF

Antworten: 20
Hits: 3.261
RE: Fellsattel - Erfahrungen, Passform, Modelle 28.10.2017 13:41 Forum: Ausrüstung


Zitat:
Original von Waldpferd
Guten Abend,

ich habe selbst einen Fellsattel und Filzsattel, und in meinem Umkreis nutzen auch einige Leute einen Fellsattel. Gemeinsam kommen wir auf den Christ Iberica WB, Christ Premium Plus Pony, Eclipse Academico, Eclipse Klassik und Eclipse High Wighters. Und halt noch den Filzsattel von Filzsattel.de - den liebe ich!

Einige haben Bügel dran, ich bin aufgrund der Druckspitzen kein Fan davon. Das klappt meiner Meinung nach nur in wenigen Fällen, da muss man schon sehr gut sitzen und ein sehr langes und ruhiges Bein haben.

Da du aus NRW bist, kann ich dir wärmstens den Piaff-Reitshop von Alexandra Datko empfehlen. Beratung entweder per Mail oder auch Testritte mit Pferd - einfach mal ausprobieren! Ich habe Bekannte, die sich vorher sehr auf ein Modell eingestellt hatten, und dann beim Probereiten doch was ganz anderes gewählt haben.

Es hängt halt auch an der Rückenform deines Pferdes, was da am besten zum liegen kommt.

Viele Grüße,
Miriam


Kann mich dem nur anschliessen, habe den Christ Iberica, ebenfalls von Piaff-Reitshop und bin rundum zufrieden, sowohl mit dem Sattel, als auch dem Service bei Piaff smile
Thema: Fahren mit Gangpferden
FraukeF

Antworten: 181
Hits: 44.699
26.09.2017 10:03 Forum: Allgemeines zum Thema Gangpferd


Klasse! großes Grinsen
Thema: Reiserücktrittsversicherung für das Pferd?
FraukeF

Antworten: 26
Hits: 3.601
14.09.2017 13:02 Forum: Alles was Recht ist


Wie frustrierend unglücklich

Fühl dich mal gedrückt und gute Besserung für Jack Knuddeln

Leider habe ich derartige Bedingungen häufig zu sehen bekommen, inwieweit das rechtlich haltbar ist, weiß ich leider auch nicht, habe ich mich auch schon oft gefragt.

Dass man in dem Fall kaum einen Ersatzreiter stellen kann denke ich mir auch, die Tour ist nach allem was ich gehört und gesehen habe, vor einiger Zeit kam mal ein Bericht im Fernsehen, ganz schön anstrengend, wäre aber sicher eine tolle Erfahrung gewesen.
Thema: "FraukeF" hat Geburtstag
FraukeF

Antworten: 11
Hits: 692
07.08.2017 10:02 Forum: Geburtstagswünsche und-grüße


Danke, war ein richtig schöner Abend mit Verlängerung Augenzwinkern
Thema: "FraukeF" hat Geburtstag
FraukeF

Antworten: 11
Hits: 692
04.08.2017 17:32 Forum: Geburtstagswünsche und-grüße


Danke Knutschendes Pferd
Thema: "FraukeF" hat Geburtstag
FraukeF

Antworten: 11
Hits: 692
04.08.2017 11:19 Forum: Geburtstagswünsche und-grüße


Ihr Lieben,

ganz herzlichen Dank für die Glückwünsche!!

Ich hatte einen richtig schönen Tag mit netten Menschen und leckerem Essen gestern großes Grinsen
Thema: Neue Forschungsergebnisse EMS
FraukeF

Antworten: 1
Hits: 711
Neue Forschungsergebnisse EMS 10.07.2017 22:38 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Interessanter Ansatz.

https://www.propferd.at/main.asp?VID=1&k...t2=644&NID=5449
Thema: Jakobskreuzkraut
FraukeF

Antworten: 48
Hits: 11.781
22.06.2017 17:14 Forum: Haltung & Pflege


Zitat:
Original von Baron
Kreuzkrautpflanzen darf man mit weder ausgestochen noch mit Glyphosat bestreut auf den Mist schmeißen, oder "vermulchen". Das sollte möglichst über den Biomüll und die Kompostieranlage (kein Hauskompost) erfolgen.


Das wäre mir jetzt neu und ausserdem unverständlich. Soweit ich weiß darf das Zeug NUR über den Restmüll = Verbrennung entsorgt werden, damit es nicht wieder in den Natur- Kreislauf gerät.

Insofern stimme ich da Velvakandi zu.
Thema: Stammtisch Nordlichter
FraukeF

Antworten: 142
Hits: 52.193
25.05.2017 12:08 Forum: Interessengemeinschaften


5-Seen-Fahrt find ich gut smile
Thema: Stammtisch Nordlichter
FraukeF

Antworten: 142
Hits: 52.193
23.05.2017 20:31 Forum: Interessengemeinschaften


Lübeck sind für mich 2 Std, kein Problem smile
Thema: Nordpferd 2017 in Neumünster
FraukeF

Antworten: 6
Hits: 1.581
RE: Nordpferd 2017 in Neumünster 22.04.2017 09:27 Forum: Termine


War eigentlich geplant, dachte auch ich hätte es im Kalender eingetragen....... Jetzt hab ichs doch verpennt wegen allgemeinem Chaos unglücklich

Habt viel Spaß smile
Thema: Sattel (mal wieder) - Erfahrungen mit Hilbar
FraukeF

Antworten: 17
Hits: 2.083
11.04.2017 10:20 Forum: Ausrüstung


Zitat:
Original von Baron
Oder du rufst dir einen Equiscan-Vermesser und kannst mit den ermittelten Daten bei einem der Partner einen Sattel "von der Stange" bzw aus dem Gebraucht-Sortiment auswählen .....


Dazu kann ich dir aufgrund persönlicher Erfahrungen nur raten...

Viel Erfolg bei der Suche fröhlich
Thema: Sattel (mal wieder) - Erfahrungen mit Hilbar
FraukeF

Antworten: 17
Hits: 2.083
08.04.2017 09:52 Forum: Ausrüstung


Zitat:
Original von rivera
.. ob hingegen der baum in schwung und seitlicher neigung dem pferderücken folgt und genug auflägefläche bietet, kann man nicht sehen, weil man dafür ja durch den sattel hindurch gucken müsste.
deswegen hat mich das system equiscan überzeugt, ich habe die schulungen absolviert und arbeite mit dem system als unabhängige vermesserin seit 2012. mehr darüber findest du hier. vermesser findest du ebenfalls auf der seite, falls du fragen dazu hast, immer los.
vermeide eine sattel-kauf-odysse, drei hast du ja schon. Augenzwinkern


Da kann ich nur absolut beipflichten! Ich habe selber oft genug erlebt, dass ein Sattel als passend angepriesen wurde und sich im Nachinein heraustellte, dass insbesondere die seitliche Neigung nicht stimmte...
Thema: Rehediagnose
FraukeF

Antworten: 49
Hits: 7.846
14.02.2017 09:18 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Zitat:
Original von Lind
Im akuten Schub mach Röntgen wirklich wenig Sinn. Solange im Huf noch alles in Bewegung ist, ist es wenig aussagekräftig. Was im Huf passiert ist, sie man erst, wenns vorbei ist.

Aber was ich mich frage. Ist es wirklich sicher Rehe? Sonst wäre ja Röntgen zur Diagnostik sinnvoll. Ist es zweifelsfrei Rehe, kann man mit dem Röntgen auch noch warten.


Eben.

Ausserdem geht das Ganze ja jetzt schon seit Wochen hin und her, insofern macht eine Aufnahme in meinen Augen Sinn.
Thema: Rehediagnose
FraukeF

Antworten: 49
Hits: 7.846
13.02.2017 14:29 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Sorry, aber das kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen, warum kein Röbi gemacht wird mit der Aussage, dass eine Vergiftungsrehe anders abläuft als eine Futterrehe........

Für die am Huf entstehenden Schäden macht die Ursachenforschung natürlich insofern Sinn, als dass weitere Schäden nur durch Abstellen der Ursachen verhindert werden. Eine Futterrehe schleicht sich häufig über einen längeren Zeitraum ein, während eine Vergiftungs- bzw Belastungsrehe immer sehr plötzlich auftritt und in den meisten Fällen auch deutlich dramatischer abläuft.

In jedem Fall sind aber die Huflederhäute betroffen, sie entzünden sich und dadurch findet als Folge eine Zusammenhangstrennung statt, die dann die bekannten Folgen wie Kapselrotation, Hufbeinrotation und Absenkung haben kann.

Diese Dinge sind nur auf einem Röbi mit ordentlichen Markierungen - Achtung darauf wird gerne verzichtet mit dem Argument, dass man auf den neuen digitalen Geräten alles gut sehen könne, was nicht unbedingt stimmt! - zu erkennen. Ein sehr geübter TA oder Bearbeiter kann eine Absenkung unter Umständen ertasten, aber eben auch nur, dass selbige vorliegt, nicht wie stark sie ist. Die Hufunterseite gibt auch Hinweise über den inneren Zustand für einen erfahrenen Bearbeiter, aber darauf absolute Schlüsse auf den inneren Zustand des Hufes zu ziehen halte ich für sehr mutig...........

Was mir zu denken gibt ist die Tatsache, dass es sich nur um einen Huf handelt. Eine systemisch bedingte Rehe wirkt sich selten nur auf einen Huf aus. Möglicherweise äussert sich das Problem aber an einem Huf besonders stark und damit werden Symptome am anderen Huf verdeckt.

Auch nach einem Hufgeschwür hört es sich nicht unbedingt an, ein Teil der Symptomatik passt, anderes nicht. Fieber und Durchfall kann durchaus eine Folge der starken Schmerzhaftigkeit sein.

Phenylbutazon wird leider immer noch gern und als erstes Mittel der Wahl gegeben, weil es günstig ist und gut wirkt. Die möglichen Probleme bei Ponyrassen wie schon erwähnt sind aber durchaus ernst zu nehmen und bei einem magenempfindlichen Pferd würde ich es dreimal nicht geben. Ich habe leider persönlich schon schwer kranke Pferde erleben müssen, teils mit letalem Ausgang aufgrund der Gabe von Phenylbutazon. Das soll nicht heißen, dass man es auf keinen Fall verwenden darf, aber man sollte mögliche Nebenwirkungen genau beobachten und dann sofort handeln.

Ich würde das Pferdchen auf jeden Fall röntgen lassen, am besten in einer auf Lahmheiten spezialisierten Klinik und denen auf jeden Fall mitteilen, dass dein Pferdchen schon immer sehr fühlig war. Das ist meist ein Hinweis auf ein Stoffwechselgeschehen, was schleichend abläuft.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.835 Treffern Seiten (92): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Views heute: 34.559 | Views gestern: 29.933 | Views gesamt: 81.942.462

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH