DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch

» Pranger

» User-Friedhof

 


TopPoster
» Wisy
mit 6806 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 6672 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5724 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Velvakandi
mit 5431 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» tryggvi
mit 3661 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Marie-Lilly
registriert am: 21.06.2018

» IsiIsi
registriert am: 19.06.2018

» Ilex
registriert am: 09.06.2018

» Nunu
registriert am: 04.06.2018

» martinaubele
registriert am: 11.05.2018


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Haltung & Pflege » Unsere kleine Herde passt nicht zusammen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Unsere kleine Herde passt nicht zusammen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Encanto Encanto ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 23.11.2011
Beiträge: 678
Herkunft: 56288 Krastel

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,50

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.629.864
Nächster Level: 1.757.916

128.052 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Unsere kleine Herde passt nicht zusammen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Unsere Miniherde besteht aus Delgado, 18 jähriger Paso Peruano, Encanto, 17 jähriger Paso Peruano und Jack, 12 jähriger Welsh Cob.
Um zum Problem zu kommen muss ich noch etwas ausholen. Ursprünglich bestand unsere Herde aus meinem alten Arabermix Shari (als Herdenchef) Condessa meiner Paso Peruano Stute und Delgado. Darmals war Delgado der Rangniedrigste, dann kam Encanto dazu, der dann eine ganze Weile das Schlusslicht bildete. So gab es keinerlei Probleme. Dann mußten wir Codessa einschläfern lassen und Delgado rückte an die 2. Position. Schließlich kam dann noch Jack dazu, auch wieder sehr rangniedrig. Er fügte sich gleich super ein. Dann mussten wir vor 2 Jahren Shari aus der Herde nehmen da er sich mit seinen 30 Jahren nicht mehr gegen die Jungs durchsetzen konnte und sie ihn schonmal zu Boden geworfen hatten. Nun war plötzlich Delgado an der Spitze. So lange Shari noch auf den Nachbarweiden graste ging es noch einigermaßen. Aber sie wurden zusehends ängstlicher wenn er nicht in Sicht war. Im Herbst mußten wir Shari einschläfern lassen und nun ist das Chaos perfekt, Nun bilden 3 ehemals sehr rangniedrige Pferde eine Herde und es ist einer ängstlicher als der andere. Seit April stehen sie ganz draussen und die Panik ist von Zeit zu Zeit echt schlimm. Sie stehen Tag und Nacht auf einem großen Auslauf von 5000 m², davon besteht die Hälfte aus einem Tannenwald und darin steht ein riesiger massiver Unterstand. Dort ist es schön kühl und mückengeschützt. Auch bei Regen bleibt es im Wald noch recht lange trocken. Das Heu füttern wir in Raufen im Unterstand. Eigentlich ist es dort herrlich, aber sobald die 3 irgendwo ein Geräusch hören ist es vorbei, dann rasen sie panikartig aus dem Wald und stellen sich manchmal tagelang vorne ans Tor. Nicht mal zum Fressen gehen sie nach hinten. Wir führen sie dann nach hinten und bleiben eine Weile bei ihnen, aber sobald wir sie los lassen rasen sie wieder nach vorne. Auch auf die Weiden, die direkt hinter dem Tannenwald angrenzen trauen sie sich nicht immer. Direkt neben unserer Weide ist auch wieder Wald, da kommen auch schonmal die Wildtiere raus was sie dann auch wieder hysterisch macht. Letztes Jahr hatten wir den Gang um auf die hinteren Weiden zu gelangen ganz außen am Wald entlang gemacht. Das war keine gute Idee, denn sie sind da bei jedem Wetter einfach nur durchgerast. Da es etwas hanglagig ist und wir dazu noch Lehmboden haben gab es schon deswegen die ein oder andere Verletzung. Deshalb haben wir die Weiden so umgebaut, daß nun der Gang in der Mitte ist, aber viel besser ist es dadurch auch nicht geworden. So langsam sind wir ratlos was wir mit den Burschen machen sollen. Mein Mann kam schon auf die Idee ein mutiges Shetty zu kaufen welches die Jungs dann am Huf nehmen soll. großes Grinsen Aber nein, noch ein Pferd oder auch Pferdchen möchte ich nicht kaufen! Das ganze wirkt sich auch auf´s Reiten aus, sie sind auch dabei viel unruhiger und schreckhafter geworden. Jack geht z. T. auch total klemmig durch den Wald was am Anfang überhaupt nicht der Fall war. Mir tut das auch entsetzlich leid für die Pferde, daß sie so einen Stress haben und ihre kleine Freiheit nicht genießen können. Ich würde sie ungern nachts in die Boxen holen, da unser Stall im Sommer recht stickig ist und die beiden Pasos dann sofort anfangen zu hunsten.
01.06.2018 20:29 Encanto ist offline E-Mail an Encanto senden Beiträge von Encanto suchen Nehmen Sie Encanto in Ihre Freundesliste auf
Schnucki10 Schnucki10 ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 18.01.2017
Beiträge: 907

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 472.627
Nächster Level: 555.345

82.718 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kommt mir bekannt sehr vor...

(Hier ist das sonst großmäulige Shetty aber der grösste Schißhase.)

Wildtiere:
Wildschweine?
Zaun wildschweinsicher? Evtl. haben sie im Wald schon unfreiwilligen Kontakt zu Wildschweinen gehabt und sind nun deswegen zu schissig.

Ist genug Vit.B in der Ration enthalten?
Sorgt auch für solches Verhalten.
Mit tägl. Leinsamen/Mash ist Shetty wieder ruhiger.
Für hysterisches Connemara errechnete mir Fachfrau auch zu wenig Vit. B.
(Bekommt sie nun von Sapodoris.)

Nur mal als Hinweis, dass es auch solch eine Ursache haben KANN.
01.06.2018 21:57 Schnucki10 ist offline E-Mail an Schnucki10 senden Beiträge von Schnucki10 suchen Nehmen Sie Schnucki10 in Ihre Freundesliste auf
chocolate chocolate ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 25.12.2008
Beiträge: 286
Herkunft: Rheinland-Pfalz


Mitglied bewerten

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 991.691
Nächster Level: 1.000.000

8.309 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn du kein weiteres Pferd möchtest, könnte das Problem vielleicht unlösbar sein in der Konstellation. Wir haben 6 Weiden, jede knapper Hektar groß. Auf einer nutzen die Pferde den Unterstand grundsätzlich nicht. Egal wie das Wetter ist. 35 Grad ohne sonstigen Schatten oder Sturm und Starkregen. Letztes Jahr 6 Pferde, dieses Jahr 4.
In diesen Unterstand gehen sie nicht. Ist eine Gebüschreihe mit Rehen hinten dran. Wie auf allen anderen Koppeln auch. Da rennen sie in die Hütten, die Rehe stören sie nicht. Auf dieser Koppel haben sie panische Angst vor den Rehen. Konnte das schon beobachten. Wir können uns das nicht erklären. Überhaupt nicht. Wildschweine sind da nirgends.
Da wir aber die Weiden wechseln können, versuchen wir jetzt diese eine nur bei passendem Wetter zu nutzen. Das Verhalten ändert sich nun seid 3 Jahren nicht.

Wenn du nur diese Weide hast, ist das echt ein Problem leider.
Und klar, wenn die Pferde, zwar nicht in totaler Panik, aber in einer ständigen Grundanspannung leben, wirkt sich das irgendwann auch auf das Allgemeinbefinden und Verhalten aus. Das ist sehr schade für euch und die Tiere. Die Bedingungen hören sich ja grundsätzlich toll an. Helfen kann ich dir leider nicht, will nur sagen, daß ich leider das Problem kenne und keine Idee habe, wie man das löst.

Tut mir echt leid für euch. Da hat man super Grundbedingungen und dann so ein Mist.
Drück euch die Daumen, daß euch noch was einfällt.
Liebe Grüße
Chocolate

__________________
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben!
03.06.2018 21:27 chocolate ist offline E-Mail an chocolate senden Beiträge von chocolate suchen Nehmen Sie chocolate in Ihre Freundesliste auf
Helmingur Helmingur ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-873.jpg

Dabei seit: 04.01.2014
Beiträge: 2.589
Herkunft: ODW

Bewertung: 
7 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,29

Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 4.222.384
Nächster Level: 4.297.834

75.450 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wäre ein mutiger Einsteller eine Idee oder ein älteres Pferd von jemand anderem als Beisteller im Tausch für einen guten Platz?

Ansonsten würde mir nur noch ein Standortwechsel einfallen.
Ich fürchte von alleine wird sich das nicht lösen mit dieser ungünstigen Konstellation.

__________________
NAEPHE - Sei kritisch.
"Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang, der günstige Augenblick ist flüchtig, die Erfahrung ist trügerisch und das Urteil ist schwierig."
03.06.2018 22:29 Helmingur ist offline E-Mail an Helmingur senden Beiträge von Helmingur suchen Nehmen Sie Helmingur in Ihre Freundesliste auf
Schnucki10 Schnucki10 ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 18.01.2017
Beiträge: 907

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 472.627
Nächster Level: 555.345

82.718 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lies doch mal bei „Offenstallkonzepte“ nach.
Dort wird, meine ich mich zu erinnern, auch beschrieben, dass nurfreistehende OS mit gutem Überblick drumherum gut angenommen werden, weil „weit kucken können“ das Sicherheitsbedürfnis erhöht.
04.06.2018 06:19 Schnucki10 ist offline E-Mail an Schnucki10 senden Beiträge von Schnucki10 suchen Nehmen Sie Schnucki10 in Ihre Freundesliste auf
Baron Baron ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-372.jpg

Dabei seit: 08.09.2008
Beiträge: 692
Herkunft: Deutschland / Eifel / Ahrtal

Bewertung: 
4 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,75

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.473.859
Nächster Level: 2.530.022

56.163 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei meinem "Schisser" (er lief immer vor dem SB mit dem Futtereimer weg) haben Bachblüten geholfen. Ich wollte es nicht glauben, aber drei Tage nach der ersten Gabe und seit dem Dauerhaft kann unser SB in den Paddock rein ohne das mein Herr Hüh panisch in die letzte Ecke verschwindet

__________________
Schulter zucken Kopfkratzen
04.06.2018 10:25 Baron ist offline E-Mail an Baron senden Beiträge von Baron suchen Nehmen Sie Baron in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.439
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.233.659
Nächster Level: 7.172.237

938.578 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, letzten Endes fehlt ihnen ein mutiger Herdenchef, der ihnen sagt, wo's langgeht. Drei rangniedrige Tiere, von denen keines Führungsqualitäten hat, sind einfach keine gute Kombination ... aber das weißt Du vermutlich selber smile

Natürlich kann man irgendwelche Futterzusätze ausprobieren, die die Nerven stärken (Magnesium, B-Vitamine, Masterhorse Silence, Ewalia Nervensaft, Kristallkraft Mental Balance, evtl. Bachblüten oder Homöopathie) und sehen, ob sie dann etwas mutiger werden, aber ob das auf Dauer was bringt ...? Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert.

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Zambezi: 04.06.2018 15:52.

04.06.2018 15:25 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
Encanto Encanto ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 23.11.2011
Beiträge: 678
Herkunft: 56288 Krastel

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,50

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.629.864
Nächster Level: 1.757.916

128.052 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Encanto
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für Eure Antworten!

Schnucki10, Wildschweinspuren hatte ich bisher noch nicht gesehen, aber Rehe und Füchse. Die Füchse kommen bei uns bis in den eingezäunten Garten und klauen alles was sie finden. Deshalb wird ein Zaun um die Koppel sie wahrscheinlich auch nicht abhalten.
Wir müssen den TA noch wegen einer anderen Sache rufen, da kann ich ja auf jeden Fall mal ein Blutbild machen lassen. Aber ich denke es liegt eher daran, daß kein geeigneter Herdenchef mehr da ist der die Führung übernimmt. Früher auf unserem anderen Hof hatten sie mit Shari zusammen sogar Wildschweine gejagt. Aber jetzt ohne Shari sieht die Sache anders aus.
Sie können vom Unterstand aus schon alles sehen, da die Bäume sehr hoch sind und die Äste unten herum alle abgeschnitten sind. Aber irgendwie finden sie da manchmal alles unheimlich.

chocolate, ja wir stehen das Verhalten bei unseren auch nicht. Es gibt ja auch Zeiten da lieben sie ihren Wald und ihren Unterstand. Dann gibt es wieder Phasen wo sie keinen Fuß mehr in den Wald setzen noch nicht einmal für´s Futter.

Helmingur, ein Einsteller wäre eine Option wenn wir sonst keine Lösung finden, da wir bisher leider nur negative Erfahrungen gemacht hatten mit Einstellern.
Eigentlich war mal so unser Plan, wenn nur noch ein Pferd irgendwann übrig ist dieses dann in einen Pensionsstall zu stellen und evtl. unseren Hof zu verkaufen. Aber das dauert ja noch eine Weile, hoffe ich zumindest!

Baron, Bachblüten wäre vielleicht eine Idee, die könnte ich dann einsetzen wenn wieder die Monster im Wald sind oder wie kürzlich, als 2 Wildgänse direkt nebenan auf dem Acker grasten. Da waren die Jungs auch wieder tagelang völlig durch den Wind! Als ich Jack zum Putzen reinholte zitterte er noch eine ganze Weile am ganzen Körper. Welche Bachblüten gibst Du denn Deinem Pferd? Das würde ich gerne mal ausprobieren!

Zambezi, ja das stimmt, die Kombination ist nicht so gut. Das ging früher sehr entspannt zu, da sich mit Shari niemand angelegt hatte und er von Anfang an einfach als Herdenchef akzeptiert wurde. Delgado hat sich gegenüber den anderen immer etwas hengstig aufgeführt und ich dachte, daß er die Truppe mal anführen kann. Er ist zwar der Ranghöchste, aber anführen kann er sie leider nicht.
Jack z. B. vertraut beim Reiten unserem Hund mehr als Delgado. Wenn ich den Hund nicht dabei habe läuft Jack wie mit angezogener Handbremse und ist total kuckig. Ist der Hund dagegen dabei läuft er total entspannt und locker, kaut zufrieden und läßt den Kopf fallen. Aber ich kann ja nun nicht den armen Hund auf die Weide ausquatieren großes Grinsen
Ein mutiger Herdenchef wäre natürlich die optimale Lösung, aber wie gesagt, wir würden ja eigentlich gerne so langsam irgendwann reduzieren. Mein Mann kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr reiten und Reitbeteiligungen bzw. etwas Hilfe findet man bei uns leider nicht!
04.06.2018 20:14 Encanto ist offline E-Mail an Encanto senden Beiträge von Encanto suchen Nehmen Sie Encanto in Ihre Freundesliste auf
Baron Baron ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-372.jpg

Dabei seit: 08.09.2008
Beiträge: 692
Herkunft: Deutschland / Eifel / Ahrtal

Bewertung: 
4 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,75

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.473.859
Nächster Level: 2.530.022

56.163 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bachblüten werden wohl auf den Pferdetyp und die spezielle Situation abgestimmt. Ich kenne mich damit nicht aus
Meiner bekommt Mimulus, Star of Betlehem und noch eins von dem ich den Namen nicht auswendig weiß.

__________________
Schulter zucken Kopfkratzen
05.06.2018 14:19 Baron ist offline E-Mail an Baron senden Beiträge von Baron suchen Nehmen Sie Baron in Ihre Freundesliste auf
Encanto Encanto ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 23.11.2011
Beiträge: 678
Herkunft: 56288 Krastel

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,50

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.629.864
Nächster Level: 1.757.916

128.052 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Encanto
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ah danke, das wußte ich nicht, da muß ich mich mal informieren was zu meinen 3 passen könnte.
07.06.2018 12:02 Encanto ist offline E-Mail an Encanto senden Beiträge von Encanto suchen Nehmen Sie Encanto in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Haltung & Pflege » Unsere kleine Herde passt nicht zusammen

Views heute: 20.624 | Views gestern: 20.033 | Views gesamt: 78.240.144

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH