DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch

» Pranger

» User-Friedhof

 


TopPoster
» Wisy
mit 6806 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 6673 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5724 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Velvakandi
mit 5437 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» tryggvi
mit 3664 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Marie-Lilly
registriert am: 21.06.2018

» IsiIsi
registriert am: 19.06.2018

» Ilex
registriert am: 09.06.2018

» Nunu
registriert am: 04.06.2018

» martinaubele
registriert am: 11.05.2018


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Gesundheit und Krankheiten » DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitung II » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitung II
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitung II Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ich brauche mal Eure Hilfe … am liebsten hätte ich meine Frage noch im alten DSLD-Thread gestellt, aber nach Admin-Aufforderung sollte ja eine neue Box erstellt werden, dann muss ich das jetzt wohl mal machen ...

Hat jemand einen Tip, wo ich zur Zeit noch Jiaogulan beziehen kann (aus Wildsammlung und ohne Chemie)? Nach dieser blödsinnigen Novel-Food-Verordnungs-Beschränkung scheinen die meisten Online-Bezugsquellen den Vertrieb eingestellt zu haben, vor zwei Jahren habe ich´s noch bei Tausendkraut gekauft und jetzt finde ich nur noch einen einzigen Anbieter im Netz, von dem ich nicht weiss, was für eine Qualität der liefert. Auf meine Anfrage hin hat der noch nicht mal geantwortet, das schafft natürlich Vertrauen, haha

Bin jetzt ein bisschen nervös, ob ich überhaupt noch irgendwo ordentliches Jiaogulan herbekomme, denn nach meinen letzten Beobachtungen und längerem Nachdenken würde ich meinem Pferd wohl gern wieder Jiaogulan/AAKG geben. Nur woher nehmen?

LG Andrea
06.10.2014 13:32 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Wisy Wisy ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-858.jpg

Dabei seit: 20.07.2009
Beiträge: 6.806
Herkunft: Hamburg

Bewertung: 
14 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,64

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 22.193.368
Nächster Level: 22.308.442

115.074 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In welcher Form suchst du das denn? Frisch, getrocknet, als Pulver...?

Gib das mal beim großen Onlinehändler mit "A" ein, da bekommst du jegliche Zubereitungsform Augenzwinkern .

Ansonsten auch hier oder hier .

Je nachdem, ob du Jiaogulan oder gynostemma pentaphyllum bei google eingibst, bekommst du verschiedene Quellen.

Tipp : immer bei google auch mal die Suche über den Button "Bilder" machen, da bekommt man ziemlich zuverlässige Ergebnisse, ohne die ganzen Werbeanzeigen ausfiltern zu müssen Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Wisy: 06.10.2014 13:53.

06.10.2014 13:45 Wisy ist offline E-Mail an Wisy senden Beiträge von Wisy suchen Nehmen Sie Wisy in Ihre Freundesliste auf
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ach so, ja ... am besten getrocknet, da weiss ich die Dosierung und man kann es prima unter´s Futter mischen ...
06.10.2014 13:54 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Encanto Encanto ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 23.11.2011
Beiträge: 678
Herkunft: 56288 Krastel

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,50

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.630.768
Nächster Level: 1.757.916

127.148 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kaufe Jiaogulan bei Sandos-Naturkost. Allerdings weiß ich nicht ob es aus Wildsammlung stammt. Bei der letzten Lieferung waren sehr viele Stiele drin was ich dann direkt bei Herrn Kornack bemängelt habe. Er hat mir nun wieder sehr gute Qualität versprochen. Bin gespannt bekomme die neue Lieferung in den nächsten Tagen.
06.10.2014 20:16 Encanto ist offline E-Mail an Encanto senden Beiträge von Encanto suchen Nehmen Sie Encanto in Ihre Freundesliste auf
Escapada Escapada ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 30.03.2010
Beiträge: 469

Bewertung: 
6 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,00

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.411.139
Nächster Level: 1.460.206

49.067 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tausendkraut hat das doch noch?
06.10.2014 21:41 Escapada ist offline E-Mail an Escapada senden Beiträge von Escapada suchen Nehmen Sie Escapada in Ihre Freundesliste auf
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@wisy: Vielen Dank für die "Suchhilfe", auf das "A" wäre ich von selbst gar nicht gekommen ... und auch vielen Dank für die anderen Tips auch an Encanto und Escapada :-)

Dann hab´ ich ja dank Euch doch wieder mindestens zwei Bezugsquellen und bin sehr beruhigt.

Tausendkraut hat irgendwie noch eine alte Seite verlinkt, wo es das Jiaogulan noch zu kaufen gibt, aber wenn man draufklickt, kommt man nicht weiter. Vielleicht war ich auch einfach nur zu blöd?

LG Andrea
07.10.2014 08:50 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Strange: jetzt hab´ ich mal bei Sandos Naturkost auf der Homepage geschaut und finde es da auch nicht mehr ... ???

@Encanto: hast Du vielleicht einen Link für mich?

Dafür hab´ ich bei "A" Jiao von Tausendkraut gefunden, interessant!!!
07.10.2014 08:57 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Wisy Wisy ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-858.jpg

Dabei seit: 20.07.2009
Beiträge: 6.806
Herkunft: Hamburg

Bewertung: 
14 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,64

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 22.193.368
Nächster Level: 22.308.442

115.074 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tausendkraut-Link Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Wisy: 07.10.2014 09:02.

07.10.2014 08:59 Wisy ist offline E-Mail an Wisy senden Beiträge von Wisy suchen Nehmen Sie Wisy in Ihre Freundesliste auf
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Wisy ... hab´s noch mal mit mehr Geduld direkt bei Tausendkraut probiert und siehe da, es dauert zwar lange und man muss es vielleicht auch 2x probieren, aber es funktioniert :-)
07.10.2014 09:14 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Felischa Felischa ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-359.jpg

Dabei seit: 29.09.2009
Beiträge: 1.744
Herkunft: Gifhorn Bokensdorf

Bewertung: 
6 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,17

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.563.784
Nächster Level: 6.058.010

494.226 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Magst du auch ein bissel über dein Pferd schreiben... Krankheitsverlauf, Verdacht ect...

__________________
nicht ärgern nur wundern und besser machen.
09.10.2014 00:40 Felischa ist offline E-Mail an Felischa senden Homepage von Felischa Beiträge von Felischa suchen Nehmen Sie Felischa in Ihre Freundesliste auf
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja Felischa, das mach´ ich gern, aber einen solchen ausführlichen Bericht muss ich erst noch verfassen ... und ich würde auch noch nicht von einem direkten Krankheitsverlauf bei ihm sprechen wollen, vielleicht sehe ich auch "Gespenster" und interpretiere zuviel hinein.

Es ist auch nicht ganz einfach zu beschreiben, ein Video wäre da viel besser geeignet … dafür muss man aber im passenden Moment sehr geistesgegenwärtig sein, ich hab´s im letzten Jahr nur insgesamt 3x beobachtet.
09.10.2014 08:44 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also: Mein Pferd ist jetzt 11 Jahre alt und sieht eigentlich sehr gut aus. Auch die Hinterbeine sind meistens klar und trocken, die Vorderbeine sowieso, die Fesseln an sich sind kurz und sehen äusserlich gut aus. Im direkten Vergleich mit einem anderen Pferd ist er aber sehr viel weicher und elastischer, dagegen hat mein Fino mal bildlich gesprochen eher sowas wie „Stahlseile“ in den Beinen. Beim Laufen federt Galante natürlich auch entsprechend nach unten durch, durchtrittig ist er aber nicht.

Dass er immer wieder mal hinten leicht angelaufene Fesseln hat, nachdem er geritten wurde, ist nichts Neues für uns, das hatte er schon mit 4 Jahren (aber ich fand´s schon immer ungewöhnlich bei einem so jungen Pferd, davon hatte ich im ersten Thread schon berichtet). Es kam in der letzten Zeit nicht mehr so oft vor, weil wir ihn unter´m Sattel nicht mehr galoppieren und möglichst auch nicht schnell traben lassen.

Unsere Ausritte sind ja sowieso keine Gewaltmärsche und meistens sind wir nur im Schritt unterwegs. Letzte Woche waren wir aber ausnahmsweise mal auf einem längeren Ausflug: 1h Hängerfahrt – 2,5h Ausritt (dabei viel geführt) – 1h Hängerfahrt zurück. Der Ausritt war zum grössten Teil im Schritt, aber wir sind doch 1x relativ schnell getrabt, ca 5 min und 1x ist die vorn laufende Traberstute ein bisschen durchgestartet und Galante hinterher, das war auf einem Feldweg mit Plattenbelag und Grünstreifen in der Mitte, da hat er so ca 5-6 Galoppsprünge auf dem harten Plattenbelag hingelegt, bevor wir alle wieder anhalten konnten … eigentlich nicht tragisch, sollte ein Pferd wohl mal in Ausnahmefällen aushalten können. Nach dem Ausritt standen sie noch kurze Zeit angebunden draussen am Anhänger, da hat er links entlastet und geruht, erst einmal nichts Ungewöhnliches, machen andere Pferde auch.

Als wir um ca. 16.00 Uhr zuhause ankamen, haben wir sie auf die Weide gebracht und da war noch nichts … er lief gut und die Beine waren klar, auch abends beim Rückweg zum Stall um 18.30 Uhr. Er kam in die Box und hat normal angefangen zu fressen. Abends um 22.00 Uhr beim letzten Kontrollgang sah ich, dass er noch so gut wie gar nichts aus seinem Heunetz gefressen hatte. Er kriegt 3/4 von seinem Heu aus dem Heunetz und ¼ lose, das lose Heu liegt immer bei seinem Knabberholz, an dem er abwechselnd frisst und koppt. Wenn wir es in die andere Ecke der Box legen, nimmt er mind. jeden 2. Bissen mit zum Knabberholz und dreht sich halt so ständig hin und her, also legen wir es gleich dort hin, wo er koppt. Das lose Heu hatte er aufgefressen, aber das Heunetz war noch voll. Erster Gedanke: Kolik. Aber er stand eigentlich ganz friedlich mit dem Hintern zu mir und dem Kopf zu seinem Knabberholz, wie immer wenn er ruht. Er hat sich dann auch wie immer zum Streicheln umdrehen wollen, aber als er dazu die Hinterbeine bewegen wollte, sah es so aus, als hätte er Schmerzen. Ist schwer zu beschreiben, er hat etwas gezögert, bis er sich überhaupt bewegte, trat dann mit dem linken Hinterfuss vor und sofort mit dem rechten Hinterfuss nach, um das linke wieder zu entlasten, das sah aus, als wäre er links stocklahm und insgesamt irgendwie so mit beiden Hinterbeinen wie am Boden festgenagelt. Es war aber nur ein Moment, nach kurzer Zeit konnte er die Hinterbeine wieder besser bewegen … aber genau so etwas hab´ ich eben in diesem Jahr schon 2x vorher gesehen und es sah jedes Mal so aus, als ob er lange überlegen würde, bevor er die Hinterbeine irgendwo anders hinsetzt.

Jetzt könnte man natürlich „Zufall, eingeschlafene Beine, zuviel hinein interpretiert u. ä.“ sagen, aber das Heunetz hängt tatsächlich so weit vom Knabberholz entfernt, dass er sich bewegen muss, wenn er nach seiner Vorliebe gleichzeitig fressen und koppen will. Weil er das Heunetz nicht angerührt hat, könnte ich mir nun durchaus vorstellen, dass ihm die Beine weh taten und ihm die Lust auf´s Fressen vergangen war. Das Heunetz hab´ ich nämlich ausgeleert und an den bevorzugten Platz beim Knabberholz gelegt, da hat er dann wieder eine Weile gefressen, aber um 23.30 Uhr lag immer noch Heu da, was sonst nicht vorkommt. Eine Kolik war´s aber nicht.

Die Beine waren an dem Abend ein bisschen warm und die Fesseln ganz leicht geschwollen. Am nächsten Tag hat er wieder ganz normal gefressen und sich ohne irgendwelche Verzögerungen bewegt, die Fesseln waren nach den ersten paar Schritten Richtung Weide wieder klar, aber an den Fesselgelenken jeweils aussen blieb eine kleine Schwellung sichtbar, die wurde mit jedem weiteren Tag weniger … hab´ ich auch vorher schon an genau diesen Stellen beobachtet, diese merkwürdige Beule, die nach einiger Zeit wieder verschwindet.

Hab´ mir schon überlegt, ob ich das Ganze noch einmal bewusst provoziere und am nächsten Tag einen Ultraschall-Termin vorsehe, um zu gucken, ob man dann akut etwas an den Bändern/Sehnen erkennen kann. Selbst wenn mein TA nichts davon versteht, könnte ich die Bilder vielleicht zur Forschungsgruppe schicken. Aber ich scheue mich schon sehr davor 1. will ich ihn eigentlich nicht bewusst überstrapazieren und 2. würde ich gern weiter daran glauben, dass das alles nichts bedeutet. Andererseits soll er keine Schmerzen leiden müssen, er wirkt oft so in sich gekehrt und unwirsch.
09.10.2014 17:29 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Felischa Felischa ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-359.jpg

Dabei seit: 29.09.2009
Beiträge: 1.744
Herkunft: Gifhorn Bokensdorf

Bewertung: 
6 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,17

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.563.784
Nächster Level: 6.058.010

494.226 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

unglücklich ok das hört sich schon nicht so toll an, ob es nun direkt DSLD ist kann ich natürlich auch nicht beurteilen, aber auffällig ist es auf jeden Fall.

Wenn ich bedenke was ich mit Felischa besonders diesen Wanderritt gegangen bin, Berge hoch und runter galoppiert, mit den 3Gängern flott mithalten ect... und da ist nichts, weder warm noch geschwollen oder klammer Gang am nächsten Tag.

Das würde ich dann doch abklären lassen... aber wieso koppt er ?

__________________
nicht ärgern nur wundern und besser machen.
10.10.2014 23:33 Felischa ist offline E-Mail an Felischa senden Homepage von Felischa Beiträge von Felischa suchen Nehmen Sie Felischa in Ihre Freundesliste auf
Escapada Escapada ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 30.03.2010
Beiträge: 469

Bewertung: 
6 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,00

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.411.139
Nächster Level: 1.460.206

49.067 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, 2 Std. Hänger fahren und 2.5 Std. Ritt ist schon ziemlich viel für einen Tag. Wie trainiert ist er, also wieviel und was macht Ihr normalerweise? Wie ist er gewichtsmäßig dabei?

Klingt auf den ersten Blick einfach nach Überlastung. Da sind die Fesseln dann auch schnell mal angelaufen
11.10.2014 00:05 Escapada ist offline E-Mail an Escapada senden Beiträge von Escapada suchen Nehmen Sie Escapada in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.440
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.240.061
Nächster Level: 7.172.237

932.176 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist er unbeschlagen? Könnte es sein, dass ihm einfach die Füße weh tun? Okay, das erklärt natürlich nicht die Schwellung am Fesselgelenk ...
Hat zwar jetzt nicht direkt was mit dem Thema zu tun, aber hast Du mal überlegt, ihn auf Offenstallhaltung umzustellen? Für den Bewegungsapparat wäre es gut und vielleicht erledigt sich ja dadurch auch das Koppen.

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
11.10.2014 01:02 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmmm, das war schon ein längerer Ausflug als sonst … aber im Anhänger zu stehen, selbst wenn man sich viel ausbalancieren muss und dazu Muskeln beansprucht werden, hätte ich jetzt erst einmal nicht als die allergrösste zusätzliche Belastung auf Sehnen und Bänder eingeschätzt.

Er ist nicht untrainiert und schlank ist er auch, ausserdem sind wir fast nur Schritt geritten und haben zwischendurch auch geführt, auf perfekten Wald- und Sandwegen, nicht tief, keine Steine … glaub´ nicht, dass ihm die Hufe weh taten. Hab´s ja auch nicht zum ersten Mal beobachtet, bei den anderen beiden Gelegenheiten ist er vielleicht ´ne Stunde unterwegs gewesen, länger nicht und es sah genauso aus.

…. ja, warum koppt er? Kann sein, dass er früher mal ein Magengeschwür hatte und daraufhin damit angefangen hat. Aber selbst nach einer aufwendigen, langen Omeprazol-Kur in Absprache mit dem TA hat er nicht weniger gekoppt als vorher und selbst wenn er 24h auf der Weide steht und immer zu fressen hat, koppt er. Damit puffern Pferde ja nicht nur ihre Magensäure, es werden auch Endorphine ausgeschüttet und ich denke, sie bleiben dabei, wenn sie es einmal gelernt haben, Suchtverhalten eben. Aber vielleicht koppt er ja auch, weil ihm gar nicht der Magen wehtut, sondern was anderes?

Offenstall wäre nur gut für ihn, wenn er in einer kleinen, stabilen Herde mit freundlichen anderen Pferden wäre … weil er sehr rangniedrig ist und sonst ständig auf der Flucht, da müsste schon sehr viel Platz sein, damit er sich sicher fühlt. Unser Fino wäre ja auch immer mit dabei, die sind zwar zusammen auf der Weide, aber wenn sie auf engerem Raum zusammen stehen, muss ich immer einen Zaun dazwischen spannen, sonst hat er zuviel angst. Ist gerade nicht realisierbar mit so einem Offenstall, leider.

Gerade eben hab´ ich ein Foto von seinem Vater im Netz gesehen, der steht zum Verkauf … :-/
11.10.2014 16:42 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.440
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.240.061
Nächster Level: 7.172.237

932.176 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Verkaufsanzeige hab ich auch gesehen ...
Okay, das mit der Gruppenhaltung kann ich gut verstehen, ich hab ja auch so einen Kandidaten, der gnadenlos untergeht, sobald er mit mehreren Wallachen zusammensteht und zu wenig Platz da ist, damit er ihnen aus dem Weg gehen kann.

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
11.10.2014 19:57 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
Felischa Felischa ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-359.jpg

Dabei seit: 29.09.2009
Beiträge: 1.744
Herkunft: Gifhorn Bokensdorf

Bewertung: 
6 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,17

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.563.784
Nächster Level: 6.058.010

494.226 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Escapada
Naja, 2 Std. Hänger fahren und 2.5 Std. Ritt ist schon ziemlich viel für einen Tag. Wie trainiert ist er, also wieviel und was macht Ihr normalerweise? Wie ist er gewichtsmäßig dabei?

Klingt auf den ersten Blick einfach nach Überlastung. Da sind die Fesseln dann auch schnell mal angelaufen


Wir sind keine Distanzreiter...aber genau DAS ist nichts ungewöhnliches für uns und noch längere Hängerfahrten... auch Fabiola hatte damit nie Probleme oder Gitano...

Wenn dann sowas schon überlastet würde ich es abklären lassen, es gibt ja viele Ursachen.

Allerdings kannte ich es von meinem Hannoveranerwallach der in Boxen immer dicke Beine bekam aber bis 19 Jährig nie lahmte.. danach verlor ich leider seine Spur.

__________________
nicht ärgern nur wundern und besser machen.
12.10.2014 21:16 Felischa ist offline E-Mail an Felischa senden Homepage von Felischa Beiträge von Felischa suchen Nehmen Sie Felischa in Ihre Freundesliste auf
Smartie
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab seit 22 Jahren eigene Pferde und noch nie hatte eines angelaufene Beine! Weder die beiden Warmblüter, noch die Walker.
Und wenn wir ausreiten waren, dann sind es häufig 2,5-3 h am Stück, und auch mit 2h Anfahrt und 4-5h war es noch nie ein Problem.
Man merkt dann zwar, dass die Pferde doch etwas müder sind/ werden, aber man hat keinerlei Auffälligkeiten an den Beinen.
Allerdings habe ich auch keine Boxenpferde, bzw. nur 3-4 Wintermonate in der Nacht Box/ Weidezelt-Unterbringung und ca. 14 h Paddock.

Auf jeden Fall würde ich der Sache auf den Grund gehen wollen!
Viel Erfolg!
12.10.2014 22:50
Merlin Merlin ist weiblich
Remonte


images/avatars/avatar-364.jpg

Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 372
Herkunft: Stuttgart

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.423
Nächster Level: 1.209.937

102.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Merlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eben, normal kann das nicht sein … kann denn jemand einschätzen, ob man in einem „sagen wir mal: eher frühen Stadium“ auf dem Ultraschall überhaupt was sehen würde? Das letzte Mal hab´ ich den TA vor 4 Jahren gefragt, ob es sinnvoll wäre, Ultraschall zu machen, wenn das Pferd ab und zu angelaufene Fesseln hat. Der hat mich angeschaut, als wäre ich geisteskrank und nachdem ich versucht hab´ ihm zu erklären, worum es mir dabei geht nur gemeint, das könne er sich nicht vorstellen, dass da irgendetwas zu erkennen wäre. Eine Biopsie kommt jedenfalls nicht in Frage, ich will nichts aus ihm herausstanzen lassen. Scheint ja in USA schon ab und zu bei Zuchtpferden gemacht worden zu sein, aber da geht´s ja auch um einiges mehr als eine einzelne Diagnose bei einem Wallach ;-)

Klar, es kann viel Ursachen geben … wenn Pferde angelaufene Beine haben, haben sie meistens schwaches Bindegewebe. Passt exakt zu dem, was ich sehe und fühle. Schade, dass ich keine anderen Peruanos greifbar hab´, um rauszufinden, wie die „sich anfühlen“, wenn man ihnen z.B. die Hufe auskratzt. Hätte ich mal auf dem Pasotreffen die Gelegenheit genutzt und die anderen Besitzer gefragt, ob ich mal an ihren Pferden rumfummeln darf *Scherz* ;-)

Folgenden Plan hab´ ich für´s Reiten: eine Zeitlang wird jetzt „normal“ weitergeritten … Ausritte (nicht länger als 1 h) mit viel Schritt und wenig Tölt und genau hinschauen, wie seine Hinterbeine aussehen und ob´s auch bei der Belastung vorkommt. Wenn ja, nächste Phase: nur noch Schritt-Ausritte … und wenn das selbst dann passiert, können wir uns überlegen, ob er in Vorruhestand gehen soll. Und ob´s bei einer solchen Lösung mehr Vor- oder mehr Nachteile für ihn gäbe …

Und nochmal zur Haltung: ein reines Boxenpferd hab´ ich ja nun auch wieder nicht … die Pferde kommen auch nur nachts rein, tagsüber sind sie bei jedem Wetter von morgens bis abends auf der Weide, auch im Winter. Optimal wäre natürlich schon ein Offenstall mit Riesenpaddock für die Nacht und ausnehmend freundliche Kollegenpferde, die ihn nicht herumscheuchen. Geht leider gerade nicht, bin jetzt schon wieder 2 Jahre auf der Suche nach der optimalen Haltung für die zwei. Finde nichts im Raum Stuttgart, wo ich ein richtig gutes Gefühl für beide hätte.
13.10.2014 09:39 Merlin ist offline E-Mail an Merlin senden Beiträge von Merlin suchen Nehmen Sie Merlin in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Gesundheit und Krankheiten » DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitung II

Views heute: 29.836 | Views gestern: 39.538 | Views gesamt: 78.288.894

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH