DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch

» Pranger

» User-Friedhof

 


TopPoster
» Wisy
mit 7709 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 7343 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Velvakandi
mit 6475 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 6018 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Atli
mit 4737 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Saddler
registriert am: 21.03.2020

» Fine44
registriert am: 09.03.2020

» Wilde13
registriert am: 08.03.2020

» Anke
registriert am: 05.03.2020

» Dr. Jost
registriert am: 05.03.2020


DasGangPferdeForum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 151 Treffern Seiten (8): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Reitkurs mit Stephan Vierhaus, 20.-21.10.2012
pasocali

Antworten: 0
Hits: 1.201
Reitkurs mit Stephan Vierhaus, 20.-21.10.2012 01.10.2012 19:19 Forum: Termine


Noch einzelne Plätze frei!
Reitkurs mit Stephan Vierhaus
am 20./21. Oktober 2012
in der Reithalle (Industriestraße) in 61279 Grävenwiesbach

Kursbeginn je nach Teilnehmerzahl ca. 9.00 Uhr.
Jeder Teilnehmer reitet 2x täglich je 1/2 Stunde im Einzelunterricht, Unterrichtsinhalt individuell in Absprache mit Stephan Vierhaus.
Teilnehmerzahl min. 6, max. 10 Pferde/Reiter
Die Kursgebühr inkl Hallennutzungsgebühr für 2 Kurstage beträgt 200,- EUR
+ ggf. Unterkunft für die Pferde (ca. 10,- EUR)
Einzelne Kurs-Tage auf Anfrage möglich
Anmeldungen bitte per eMail, Post oder Fax an
Sandra Eggert, Frankfurter Str. 33, 61279 Grävenwiesbach, Tel. 06086 / 3256 oder 0162 - 4945404,
Fax 06086 / 867
eMail: sandraeggert@freenet.de
Thema: Proberitt gesucht
pasocali

Antworten: 8
Hits: 3.722
21.07.2012 15:23 Forum: Reiten & Ausbildung


In Österreich hilft Dir Petra Mühlburger weiter, sie ist die Länderdeligierte des PPE:

Länderdeligierter für Österreich
Petra Mühlburger
Weißgattererstraße 48
A-6130 Schwaz
Tel. 0043-6508667252
oesterreich(at)paso-peruano.de
Thema: Reitkurs mit Stephan Vierhaus - 7.-8. Juli - noch Plätze frei
pasocali

Antworten: 0
Hits: 1.752
Reitkurs mit Stephan Vierhaus - 7.-8. Juli - noch Plätze frei 17.06.2012 22:34 Forum: Reiten & Ausbildung


Reitkurs mit Stephan Vierhaus in 61279 Grävenwiesbach im Taunus.

Die Kursgebühr inkl Hallennutzungsgebühr für 2 Kurstage beträgt 200,- EUR
+ ggf. Unterkunft für die Pferde
Einzelne Kurs-Tage auf Anfrage möglich.
Kursbeginn je nach Teilnehmerzahl bis 9.00 Uhr.
Jeder Teilnehmer reitet 2x täglich je 1/2 Stunde im Einzelunterricht, Unterrichtsinhalt individuell in Absprache mit Stephan Vierhaus.
Teilnehmerzahl min. 6, max. 10 Pferde/Reiter
Zuschauer unbegrenzt möglich, um einen Unkostenbeitrag wird gebeten.

Anmeldung und Infos bei Sandra Eggert, sandraeggert@freenet.de
Thema: Wer bekommt 2012 Fohlen?
pasocali

Antworten: 95
Hits: 37.278
Wir erwarten 2 Paso Peruano Fohlen 2012 08.02.2012 10:34 Forum: Rassen, Zucht, Farben


Ende April hat RBV Magnolia Termin, sie ist tragend von PVF EL Destino.
Und ca. drei Wochen später erwarten wir das erste Fohlen von Jocosidad HB mit unserem Hengst EF Mezcal Azul.

Sandra
www.caballos-peruanos.com
Thema: Kurse mit Gundi Hartje in Hofgeismar
pasocali

Antworten: 0
Hits: 3.214
Kurse mit Gundi Hartje in Hofgeismar 05.01.2012 17:44 Forum: Termine


Reitkurse in Hofgeismar (Nordhessen)mit Gundi Hartje, Gangpferdetrainerin
Termine:
10./11.03. 2012
14./15.07. 2012
10./11.11. 2012
Plätze stehen begrenzt in allen Lehrgängen zu Verfügung .
Es sind je vier Einzelstunden á 30-45 min vorgesehen.
Kosten inclusive Hallengebühr, Essen, Übernachtung, Unterbringung des Pferdes sind 200€.
Anmeldung bis mindestens 14 Tage vorher bei Esther Nitzsche:
Infos und Anmeldung unter esthernitzsche@online.deoder Tel.: 05671-409832
Thema: Liste Paso Peruanos
pasocali

Antworten: 4
Hits: 5.755
08.12.2011 12:49 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Calimero MK
1996 - 2007

Vater: Altivo KCO
Mutter: Credencia HB
Pedigree: http://www.allbreedpedigree.com/calimero+mk

Aufzucht: im Jungpferdeverband beim Züchter
Als 2-jähriger gekauft, Offenstallhaltung

Gesundheit:
als Jungpferd einige Male Patellaluxation
nach Anreiten Gallen
weich gefesselt
Mauke Probleme
lief im Lauf der Zeit immer passiger, hinten breitbeinig
Heustauballergie (Lungenprobleme?)
Ton am Herz (bei einem Ritt durch Vet-Kontrolle zufällig entdeckt)
später nach Aufstehen massive Probleme, lief sich aber ein
zum Ende geschwollene Beine bis hoch Sprunggelenk, wollte nicht mehr laufen, da habe ich mich entschlossen ih zu erlösen - er stand ca. ein Jahr nur noch als "Gnadenbrotpferd", wurde dann 11-jährig erlöst

Beweis für DSLD: leider keiner damals... Die Füße hatte ich noch beim Metzger einfrieren lassen und versucht über eine Bekannte in der Vet-Klinik Giessen untersuchen zu lassen, aber leider erfolglos. Als wir soweit waren, hatte er leider die Füße bereits entsorgt, da es so lange dauerte....


Alle unseren anderen Paso Peruanos sind "bisher ohne DSLD/ESPA" toi toi toi.
- Independencia MS - geb 2001
- Jocosidad HB - geb 2001
- RBV Magnolia - geb 2000
- EF Mezcal Azul - geb 2006
- EF Piura - geb 2009
- Fohlen EF Piña
- Escandalo ARK - geb 1993 - leider durch einen alten Bruch Arthrose - aber Sehnen top
Thema: DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitunge
pasocali

Antworten: 1.391
Hits: 469.009
08.12.2011 11:36 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Hier Infos zur Nackenbandbiopsy und die Zusammenfassung von Dr. Halpers Forschungen übersetzt.

Infos zur Nackenbandbiopsy (in USA möglich für auffällige, bzw. bestätigte Fälle von DSLD/ESPA, nicht möglich zur Feststellung ob ein Pferd daran erkranken wird):
www.angelfire.com/bc/curlygait/biopsy.html


Degenerative suspensory ligament desmitis als eine systemische Erkrankung, die von Proteoglycan Ansammlungen charakterisiert wird
von Jaroslava Halper1*, Byoungjae Kim1†, Ahrar Khan2†, Jung H Yoon3 und PO E Mueller4

Hintergrund Es wurde bisher vermutet, dass Degenerative Suspensory Ligament Desmitis (DSLD) eine schwächende Erkrankung der Unterstützungsbänder ist, die peruanische Pasos, peruanische Paso Kreuzungen, Araber, American Saddlebreds, American Quarter Horses, Vollblüter und einige europäische Rassen betrifft. Es führt häufig zu anhaltenden, unheilbaren Lahmheiten und die betroffenen Pferde müssen eingeschläfert werden. Die Pathogenese ist unklar, es scheint als ob die Krankheit in der Familie liegt. Behandlung und Vorbeugung sind empirisch und unterstützend und können das Fortschreiten der Erkrankung nicht wirksam stoppen. Derzeit stützt sich die Verdachtsdiagnose von DSLD auf die Anzeichen und der Krankheitsgeschichte des Patienten, sowie die klinische Untersuchung und Ultraschalluntersuchung der erkrankten Pferde und kann erst bei der Obduktion bestätigt werden. Derzeit gibt es keine zuverlässigen Methoden zur Diagnose von DSLD bei symptomlosen Pferden. Das Ziel dieser Studie war die Charakterisierung und Definition der Störung in Bezug auf eine Beteiligung des Gewebes auf makroskopischer und mikroskopischer Ebene.
Ergebnisse Wir untersuchten Gewebe und Organe von 28 betroffenen Pferde (22 peruanische Pasos, 6 Pferde anderer Rassen) und von 8 Kontrollpferden. Die histopathologische Untersuchung ergab das Vorhandensein großer Mengen von Proteoglykanen in den folgenden Geweben von DSLD betroffenen Pferden: Aufhängebänder, oberflächliche und tiefe Beugesehnen, Patellar-und Nacken-Bänder, Herz-Kreislauf-System und Sklera (äußere Augenhaut). Die Elektronenmikroskopie zeigte Veränderungen der Durchmesser von Kollagenfibrillen in der Sehne, und der glatten Muskelzellen der Aorta, zusammen mit erhöhter Zelldurchlässigkeit der von DSLD betroffenen Zellen. Die Separation von Sehnenteilen durch Gelchromatographie zeigte die Anwesenheit von zusätzlichem Proteoglykan auch in Proben von betroffenen Teilen, die keine Kontrollproben waren.
Abschluss Diese Studie zeigt zum ersten Mal, dass DSLD, ein Krankheitsprozess ist, der bisher als an die Fesselträger der Hinterbeine der betroffenen Pferde begrenzt galt, jedoch tatsächlich eine systemische Störung ist, die Gewebe und Organe mit großen Bindegewebskomponenten betrifft. Abnorme Anhäufung von Proteoglykan zwischen Kollagenen und elastischen Fasern ist eher das typische histologische Merkmal von DSLD als die Anomalien der spezifischen Kollagenfibrillen. Aufgrund dieser Beobachtung und wegen der Beteiligung von vielen anderen Sehnen und Bänder neben dem Fesselträger und der Nicht-ligamentären Gewebe schlagen wir daher vor, dass „Pferde mit systemischen Proteoglykan Ansammlungen“ oder „ESPA“ anstatt „DSLD“ ein passenderer Namen für diesen Zustand ist.

Kompletter Artikel/englisch: www.biomedcentral.com/content/pdf/1746-6148-2-12.pdf

Thema: Kurs mit Stephan Vierhaus -26.-27.11 im Taunus
pasocali

Antworten: 2
Hits: 2.221
07.11.2011 10:25 Forum: Termine


Ja, es besteht die Möglichkeit Deinen Hengst unterzubringen, entweder in einer Paddockbox (Weidehütte mit Panelpaddock ohne anderes Pferd direkt daneben) oder in einer festen Containerbox (da steht dann nebenan ein anderes Pferd). Für die Menschen gibt es in der Nähe eine Pension, nicht direkt auf dem Hof.

LG
Sandra
Thema: Kurs mit Stephan Vierhaus -26.-27.11 im Taunus
pasocali

Antworten: 2
Hits: 2.221
Kurs mit Stephan Vierhaus -26.-27.11 im Taunus 04.11.2011 10:25 Forum: Termine


Reitkurs mit Stephan Vierhaus - Trainer A IGV
26. - 27. November 2011
in 35647 Waldsolms-Griedelbach auf dem Birkhof.

Kosten für 2 Tage: 190,- EUR (Einzeltage auf Anfrage möglich) inkl. Hallennutzungsgebühr
Jeder Teilnehmer reitet 2x täglich im Einzelunterricht.
Geeignet für Gangpferde und Nicht-Gangfperde und deren Reiter aller Ausbildungsstufen. Der Unterricht wird individuell auf die Bedürfnisse abgestimmt.

Übernachtung fürs Pferd möglich, bitte anfragen.

Noch Plätze frei!

Bei Fragen bitten direkt an mich wenden:
sandraeggert@freenet.de
Thema: Gangpferde testen.... Liste?!
pasocali

Antworten: 11
Hits: 7.153
04.10.2011 12:13 Forum: Allgemeines zum Thema Gangpferd


Paso Peruanos im Taunus / Hessen
Bei uns könnt Ihr ebenfalls Paso Peruanos kennen lernen.
www.caballos-peruanos.com

Sandra
Thema: 30 Jahre Paso Peruano Europa e.V.
pasocali

Antworten: 8
Hits: 4.375
09.08.2011 19:40 Forum: Termine


Na, Daja, dann steig mal morgen in den Flieger ;-)
Thema: 30 Jahre Paso Peruano Europa e.V.
pasocali

Antworten: 8
Hits: 4.375
09.08.2011 16:24 Forum: Termine


Programm der JUBILÄUMSFEIER

14 Uhr Begrüßung und Eröffnung 14.15-15.00 Uhr Film über Peru 15.00-15.30 Uhr Vorstellung peruan. Reitweise mit Richard Oré 15.30-15.45 Uhr Demonstration peruan. Sattelung und Zäumung mit Ariane Glaess Pause mit Kaffee und Kuchen 16.30-17.00 Uhr Rittigkeit Mittel und Schwer: Worauf kommt es an? Marie Wendel, (Trainerin A der IGV) demonstriert und gibt Tipps 17.00-17.30 Uhr Vorstellung peruan. Reitweise mit Richard Oré und Probereiten ab 19.00 Uhr GESCHLOSSENE GESELLSCHAFTperuanisches Buffet und eine kulinarische Reise durch Peru Schauvorführungen und gemütliches Beisammensein
Thema: DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitunge
pasocali

Antworten: 1.391
Hits: 469.009
28.06.2011 10:27 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Dass man von DSLD erst seit ca. 2002 in Deutschland weiß stimmt definitiv nicht, denn bereits in der Vereinszeitschrift "Pasollano" des (damals) PPV von 1995 wird in einem Artikel von dem Peruaner Eduardo Pesciera über DSLD berichtet und er sagt er habe Pasos mit diesen "Schwächesymptomen" in USA, Kanada, Mittelamerika, Deutschland (er war damals als Richter hier) und Peru gesehen. (Quelle ist der Artikel "Reiten mit dem Paso Peruano", aus der Pasollano von 1995). In der Zeitschrift wird auch später immer mal wieder darüber berichtet, das Thema wurde also nicht totgeschwiegen, eher von den Lesern "verdrängt".

Ich hoffe auch dass der Gentest bald fertig ist, derzeit wird in USA geforscht den Test anhand von Haarwurzeln durchführen zu können. Es ist alles schon sehr weit, ich warte aber auch schon seit 4 Jahren, seit es heißt, der Test ist nun bald fertig. Also, drücken wir die Daumen, dass es nun wirklich nicht mehr lange dauert!

Mit den Rückenwirbeln beim PP, hmmm, kann mich grad nicht erinnern, ob ich darüber was gelesen habe... Aber interessanterweise hat eine Ostheopatin bei unserer "Coco" festgestellt, dass sie einen Wirbel weniger hat, scheint also evtl. was dran zu sein, kann aber auch Zufall sein.... Es kommt gelegentlich vor, dass Pferde einen Wirbel mehr oder weniger haben, hatte sie mir erklärt.

LG
Sandra
Thema: Selbstversorgen, was braucht man, was steht an...
pasocali

Antworten: 53
Hits: 31.201
22.06.2011 20:09 Forum: Haltung & Pflege


Ja, mit den Behörden ist das oft recht problematisch, Deutschland ist das Land der Bürokratie ... Aber es gibt Paddockplatten, die Du ohne Genehmigung legen darfst, da diese ganz einfach auf den Untergrund gelegt werden können, auch direkt in Matsch. Daher brauchst Du da übehaupt keinen Unterbau (der eine Genehmigung bräuchte). Die Platten kann man auch relativ leicht wieder wegnehmen. Guck mal hier www.riedwiesenhof.de/paddockplatte/
Ein Nachteil, die Platten wernden nach einiger Zeit rutschig, grad mit beschlagenen Pferden und wenn die nass sind, aber ansonsten sind die wirklich toll. Evtl. kannst Du eine Sandtretschicht drauf packen, die vermischt sich ja nicht mit dem Untergrund und wäre wieder "beseitigbar", dürfte also auch nicht genehmigungspflichtig sein.
Eine weitere Möglichkeit ist den Paddock mit einem Flies (zB von der Papierherstellung) auszulegen, direkt auf den Naturboden, darauf dann zB Holzhäcksel aufbringen. Braucht auch keine Genehmigung, da sich´s nicht mit dem untergrund vermischt, allerdings verrotten die Holzhäcksel schnell und müssen dann jährlich oder "zweijährlich" ausgetauscht werden - viel Arbeit und nicht so billig seit es Holzhäckselheizungen gibt.....

LG
Sandra
Thema: Selbstversorgen, was braucht man, was steht an...
pasocali

Antworten: 53
Hits: 31.201
20.06.2011 16:45 Forum: Haltung & Pflege


Was für Voraussetzungen muss man erfüllen, um "Pferdezucht" im Nebenerwerb führen zu können? Wegen zB Privilegierung und Zuschüssen fürs Grünland wäre das überlegenswert.

Ich hatte auch mit dem Sachbearbeiter bei der Berufsgenossenschaft telefoniert, als ich eine Rechnung mit 450,- EUR bekommen hatte und aus allen Wolken gefallen bin. Er hatte uns als gewerblichen Pferdebetrieb eingestuft mit der entsprechenden Arbeitsstundenzahl. Ich sagte ihm, dass wir nur Hobbyhalter und gelegentliche Hobbyzüchter wären, dann wurde dieser Tarif geändert für Hobbypferdehaltung, aber hier in Hessen müssen laut diesem Sachbearbeiter auch Hobbyhalter zahlen! Jezt sind´s "nur noch" 350,- EUR im Jahr, angemeldet habe ich "nur" 2 ha Wiesen (die anderen Flächen haben die Landwirte rundherum angemeldet wegen Zuschüssen zur Grünlandnutzung) und 7 Pferde... Übrigends zählen auch Gnadenbrotpferde zur Berufsgenossenschaft ... Klar, die gucken, dass sie überall her Geld eintreiben und Pferdehalter sind ja eh reich... hahaha...

Tierseuchenkasse ist hier seit diesem Jahr auch wieder kostenpflichtig, aber mit 2,50 EUR je Pferd erschwinglich.

Wiesenpacht kosten hier in unserer Region für Pferdehalter um die 50,- EUR je ha im Jahr.

LG
Sandra
Thema: Selbstversorgen, was braucht man, was steht an...
pasocali

Antworten: 53
Hits: 31.201
20.06.2011 12:23 Forum: Haltung & Pflege


Berufsgenossenschaft muss jeder zahlen, der Land gepachtet hat. Und seit 2010 muss auch für die Pferde bezahlt werden, auch als Hobbyhalter! Da allerdings weniger als ein gewerblicher Halter, trotzdem noch genug...

Weidehütten oder Zelte darf man auch nicht ohne Genehmigung einfach so aufstellen. Zumindest nicht heir in Hessen. Kann man natürlich trotzdem machen, aber wenn man angezeigt wird, oder kontrolliert wird, kann es sehr schnell beendet werden... Selbst in schon vorhandenen Gebäuden, zB Feldscheunen, darf man keine Pferde halten, wenn keine Nutzung für Pferde im Bebauungsplan vorgesehen ist. Das vorhandene Gebäude muss erst umgenutzt werden, damit man legal dort Pferde halten darf und wenn man Pech hat wird es nicht genehmigt.

LG
Sandra
Thema: 2011: Töltdistanz am 18. + 19.6.
pasocali

Antworten: 16
Hits: 8.830
04.06.2011 11:42 Forum: Termine


Hallo Ihr Lieben!

Für die Töltdistanz gibt es bisher erst 2 Anmeldungen... Also, meldet Euch an!!!!!!!!!!!!! Es wäre superschade, wenn mangels Teilnehmer die Töltdistant wieder "stirbt" noch bevor sie wieder ins Leben gerufen wurde.
Die Landschaft dort in Steckenroth ist super zum Reiten geeignet, die Strecke ist markiert und die Wege sind klasse.
hier nochmal der Link http://www.taunusfreizeitreiter.de/seite_tfr/

LG
Sandra
Thema: DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitunge
pasocali

Antworten: 1.391
Hits: 469.009
16.05.2011 14:12 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Muss Dir absolut zustimmen. Daher ist es auch sehr problematisch irgendwelche Listen zu veröffentlichen mit kranken, aber ebenso auch mit gesunden Pferden. Es gibt keine Garantie - bei KEINEM Pferd.

Hatte Calis Beine damals beim Metzger einfrieren lassen und versucht die Uniklinik für eine Untersuchung zu gewinnen, leider erfolglos, daher kann auch ich keine Garantie geben, ob es definitiv DSLD war. Daher spreche ich auch lieber von "Beinproblemen"...

LG
Sandra
Thema: DSLD / ESPA, Symptome, Therapieansätze und Hufbearbeitunge
pasocali

Antworten: 1.391
Hits: 469.009
13.05.2011 15:12 Forum: Gesundheit und Krankheiten


Auch hier in Deutschland ist zum Glück das Bewusstsein gesunde Paso Peruanos ohne lange durchtrittige Fesseln zu züchten gestiegen! Die Qualität der Pferde ist inzwischen großteils viel besser als noch vor Jahren. Es gibt auch noch schwache Paso Peruanos, leider gibt es trotz dem Wissen, zB auf die Fesselung zu achten, immer mal wieder Käufer für diese schwachen Pferde - sei es aus Preisgründen oder aus Mitleid oder warum auch immer. Ein Pferd zB. mit langen weichen Fesseln ist generell ungesund, egal welcher Rasse und auch mal abgesehen von DSLD. Ein Pferd mit solch einer Fehlstellung sollte eigentlich generell einen Interessenten stutzig machen. Lange Fesseln sind allerdings nicht zwingend ein Indiz für DSLD, das sei hier noch mal bemerkt, aber auf alle Fälle eine Belastung für die Sehnen und Bänder.

Es ist Blödsinn zu sagen in Peru oder auch hier hätten der Großteil der Paso Peruanos zu lange durchtrittige Fesseln. Allein schon Dajas Fotos aus Peru zeigen, dass es in Peru PPs mit kurzen Fesseln gibt, das Problem hat Daja ja angesprochen. Hier ist es nicht anders, jeder kann gerne mal zu Besuch kommen, keines unserer Pferde hat lange durchtrittige Fesseln. Verschiedene befreundete PP-Züchter achten ebenfalls auf die Qualität ihrer Pferde, die Zuchttiere sind zT. schon um die 20 oder andere haben letztes Jahr speziell starke Pferde für die Zucht aus Peru und USA importiert. Leider musste ich auch die Erfahrung machen und Calimero vor einigen Jahren in den Pferdehimmel schicken. Er war mein erster PP, hatte lange weiche Fesseln und war mit 11 Jahren kaputt... Das war mir eine Lehre und ich achte seitdem besonders darauf. Unsere Stuten sind zwei 10 und eine 11 Jahre alt und alle fit. Der Hengst ist erst 5, hat dieses Frühjahr problemlos seine Leistungsprüfung abgelegt, seine Mutter Magnolia hat extrem stabile Fesseln und ist eine elegante, aber harte ausdauernde Stute, deren Eltern über 20 wurden. Vom Vater her hat er viel Nordblut, ausdauernde Arbeitspferde - Fotos der Vorfahren sind im Pdigree auf unserer Homepage zu sehen. Seine bisherigen Nachkommen (erst 4 Stück, Nummer 5 wird die Tage erwartet) sind stabil mit guten Fesseln. Fotos unserer Pferde unter www.caballos-peruanos.com Sandra
Thema: 1. Paso Peruano Stammtisch
pasocali

Antworten: 286
Hits: 124.341
03.05.2011 16:29 Forum: Interessengemeinschaften


Klar bin ich da - ich bin ja auch auch am Mit-Organisieren ;-) Von daher wird es für mich sicher nicht so entspannend werden, aber ich freue mich wenn viele kommen !!!!!

Sandra
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 151 Treffern Seiten (8): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Views heute: 7.063 | Views gestern: 22.610 | Views gesamt: 99.660.256

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH