DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch


TopPoster
» Wisy
mit 7852 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 7713 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Velvakandi
mit 7208 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5878 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Atli
mit 5582 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» vanilla11
registriert am: 09.10.2021

» Tanjahorse
registriert am: 27.09.2021

» Ibi
registriert am: 09.09.2021

» Evchen
registriert am: 02.09.2021

» Gedefaro
registriert am: 13.08.2021


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Haltung & Pflege » Heuraufe für den Innenbereich und Weidetore » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Heuraufe für den Innenbereich und Weidetore
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Encanto Encanto ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 23.11.2011
Beiträge: 845
Herkunft: 56288 Krastel

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,50

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.056.067
Nächster Level: 3.609.430

553.363 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Heuraufe für den Innenbereich und Weidetore Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

kann mir zufällig Jemand einen Tipp geben für eine Rundballenraufe im Innenbereich? Was hat sich bei Euch bewährt?
Wir möchten es uns etwas einfacher machen und sind am Überlegen in den Offenstall eine Raufe aufzustellen wo wir einen ganzen Rundballen (1,30 m) hineinbekommen. Sollte keine scharfen Kanten haben. Braucht man unbedingt ein Heunetz drüber damit die Pferde nicht so viel Heu versauen?

Außerdem suchen wir Weidetore für unseren Auslauf. Könnt Ihr da welche empfehlen? Habe mal so ein bisschen durchgeschaut, aber da gibt es ja gefühlte 1000 Anbieter.

Würde mich über ein paar Tipps freuen.

LG Martina
06.10.2021 20:18 Encanto ist offline E-Mail an Encanto senden Beiträge von Encanto suchen Nehmen Sie Encanto in Ihre Freundesliste auf
Yuki Yuki ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 15.07.2012
Beiträge: 751
Herkunft: Niederösterreich

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.539.603
Nächster Level: 3.025.107

485.504 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Also mit Weidetoren habe ich keine Erfahrung aber bei Heuraufen hab ich mich mal umgesehen. Die Standardraufen mag ich nicht, meist sind die Zwischenräume so groß, dass sich schon mal ein Pferd beim Tretten reinverirren könnte....

Ich bin bei selber bauen gelandet. Als Unterbau haben wir große Staffelhölzer verwendet, ich glaube 10x10cm, vielleicht 15x15. Damit kannst du die raufe dann problemlos mit Traktor/Stapler versetzen. Dann als Boden Verbundplatten, keine Doka (bei mir steht die Raufe zwar Überdacht aber nicht im Innenbereich. 4 von den 10x10 oder 15x15 Staffeln als Eckstreben, 2 U-Profile als Führungsschienen und dann ich glaube 5x5er Staffeln an 3 Seiten immer abwechselnd anschrauben. Also zb. Unterste Reihe links und rechts, 2te Reihe hinten. So hast du gleich immer Anschläge. An der offenen Seite die U-Profile zueinander schauen lassen und die 4te Seite mit Staffeln herausnehmbar machen.

Ich hoffe ich habs klar genug beschrieben. großes Grinsen
Heunetz: Ja... sie schmeißen sonst einfach ur viel raus... Augen rollen neigen dazu sich durch alles zu wühlen bis zur "Lieblingsstelle".
07.10.2021 05:41 Yuki ist offline E-Mail an Yuki senden Beiträge von Yuki suchen Nehmen Sie Yuki in Ihre Freundesliste auf
rivera rivera ist weiblich


images/avatars/avatar-157.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 7.713
Herkunft: Schleswig-Holstein

Bewertung: 
9 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,44

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.523.920
Nächster Level: 41.283.177

1.759.257 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich habe bei meinem landhandel feuerverzinkte, verstellbare tore gekauft. keine ahnung, wer die gebaut hat. es gibt bestimmt auch viel weniger hersteller als verkäufer. Augenzwinkern
meine raufe steht draussen und ist selbst gebaut. viereck, boden erhöht, die ecken aus senkrechten balken (die auch das dach tragen), an denen aussen bohlen als fressabgrenzung geschraubt sind.
ich nutze ein heunetz, das auf einen rahmen gespannt ist. ohne wird zu viel versaut, mit geht es super, ich habe 4 cm, also nicht ganz hardcore. mit dem rahmen ist es super zum nachfüllen, ratzfatz.

__________________
Mangalarga Marchadores - Gangpferdevergnügen ohne Grenzen.

Meine Homepages:
Dagmar Heller Fotografien
Dagmar Heller - Rund um das gesunde Reiten
07.10.2021 19:03 rivera ist offline E-Mail an rivera senden Homepage von rivera Beiträge von rivera suchen Nehmen Sie rivera in Ihre Freundesliste auf
Encanto Encanto ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 23.11.2011
Beiträge: 845
Herkunft: 56288 Krastel

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,50

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.056.067
Nächster Level: 3.609.430

553.363 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Encanto
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für Eure Antworten.

Ja, ich habe mir auch die ein oder andere Raufe angeschaut und die meisten haben mir auch aus diesen Gründen nicht gefallen. Auch die Raufen wo diese Zwischenstäbe unten enger verlaufen finde ich recht gefährlich. Wenn sie sich mal erschrecken und zurückspringen hätte ich Angst, dass sie hängen bleiben und sich verletzen.

Das mit dem Selberbauen ist etwas schwierig bei uns, da ich handwerklich nicht sonderlich geschickt bin und mein Mann leider durch seine Krankheit auch ausfällt. Handwerker sind mittlerweile fast nicht zu bezahlen! Müßte mich vielleicht mal nach einem Rentner umschauen der Lust hat sich ein paar Euro zu verdienen. großes Grinsen

Ja das habe ich mir schon fast gedacht, dass es bei einer Rundballenraufe nicht ohne Heunetz geht. Bei unserer Raufe für´s lose Heu sind die Seiten so hoch, dass sie es nicht rausschmeißen. Aber dennoch schmeckt das Heu untendrunter immer besser als obendrauf. Das habe ich ja auch noch nie verstanden!

Habe noch an einen Futterring gedacht, aber ich bin mir nicht so sicher, ob 70 cm Höhe nicht zu niedrig ist und sie evtl. auf die Idee kämen, wenn nicht mehr so viel drin ist, reinzuklettern. https://equifarm.de/Patura-Futterring-d138m-zzgl-Fracht
07.10.2021 20:06 Encanto ist offline E-Mail an Encanto senden Beiträge von Encanto suchen Nehmen Sie Encanto in Ihre Freundesliste auf
Velvakandi Velvakandi ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-86.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 7.208
Herkunft: Dresden

Bewertung: 
13 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,46

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 36.936.630
Nächster Level: 41.283.177

4.346.547 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Unsere Herde hat seit vielen Jahren auf der Winterkoppel eine Heurauf von Jourdain, das Modell heißt Bi-Faces.



Das ist die in meinen Augen sicherste, kommerziell erhältliche Heuraufe, weil sie keine senkrechten Fressgitter hat und auch keine unten spitzwinklig zulaufenden "Fresslöcher". Die Streben haben einen Abstand, der weit genug ist, damit ein Huf der versehentlich durchrutscht, auch wieder rauskommt, aber kein ganzer Kopf durchpaßt, auch nicht von Fohlen oder Shetties.

Zwei Seitenteile schwingen nach innen, so dass die Pferde auch ans Heu kommen, wenn der Ballen kleiner wird, die anderen beiden Seitenteile sind fest, wobei eins davon komplett geöffnet werden kann, um die Raufe zu befüllen. Die beweglichen Seiten lassen sich aber auch feststellen, so dass sie nicht nach innen schwingen, falls man Fresszeiten einschränken bzw. die Heuaufname zumindest erschweren will. Dadurch, dass die Raufe nach oben nirgendwo offen ist und die Pferde das Heu entweder durch die Streben rausziehen oder unter dem reinschwingenden Seitenteil vorziehen, werfen sie auch nicht zu viel raus und buddeln nicht mit der Nase bis nach unten um den besten Halm zu finden. Wir brauchen für diese Raufe kein Netz. Natürlich fällt auch Heu raus, aber deutlich weniger als bei den offenen Raufen, die in den anderen Herden am Hof stehen.

__________________
Gangpferdedistanzler großes Grinsen
Paso Fino Mina de Oro 492 km in der Wertung
Isländer Velvakandi frá Árbakka 40 km in der Wertung

All that is gold does not glitter,
Not all those who wander are lost.
07.10.2021 20:55 Velvakandi ist offline Beiträge von Velvakandi suchen Nehmen Sie Velvakandi in Ihre Freundesliste auf
Yuki Yuki ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 15.07.2012
Beiträge: 751
Herkunft: Niederösterreich

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.539.603
Nächster Level: 3.025.107

485.504 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Zu diesen Futterringen kann ich dir auch eine Beobachtung erzählen. Grundsätzlich sind sie geeignet aber stell dich drauf ein, das du ihn nie dort finden wirst wo du ihn zurückgelassen hast. großes Grinsen ich musste bei Stallkameraden immer schmunzeln... sobald wenig Heu drinnen war, haben sie damit gespielt. Meist hochgehoben und rumgezerrt. Und beim Fressen auch oft schon verschoben, die Dinger wiegen eigentlich fast nix. Ausgehalten hat der Ring es aber auch.
08.10.2021 05:42 Yuki ist offline E-Mail an Yuki senden Beiträge von Yuki suchen Nehmen Sie Yuki in Ihre Freundesliste auf
Encanto Encanto ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 23.11.2011
Beiträge: 845
Herkunft: 56288 Krastel

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,50

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.056.067
Nächster Level: 3.609.430

553.363 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Encanto
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Velvakandi, die Raufe sieht wirklich gut aus. Die werden wir uns mal näher anschauen!

Yuki, oh das kann ich mir bei unseren 3 Rackern dann auch vorstellen, dass die es schaffen den Ring durch die Gegend zu werfen. Vor denen ist hier auch nichts siche!. Am Anfang wurden auch immer die kleinen Holzraufen die wir im Moment haben regelmäßig auseinandergenommen.
09.10.2021 20:03 Encanto ist offline E-Mail an Encanto senden Beiträge von Encanto suchen Nehmen Sie Encanto in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Haltung & Pflege » Heuraufe für den Innenbereich und Weidetore

Views heute: 10.543 | Views gestern: 23.619 | Views gesamt: 121.796.684

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH