DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch


TopPoster
» rivera
mit 8054 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Wisy
mit 7861 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» Velvakandi
mit 7645 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Atli
mit 6313 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Lexi
mit 5878 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Maxel
registriert am: 24.01.2023

» Adalbert
registriert am: 24.12.2022

» Ursula22
registriert am: 08.12.2022

» Dis01
registriert am: 27.11.2022

» Hofstet777
registriert am: 29.09.2022


DasGangPferdeForum » Allgemeines rund um Pferd & Reiter » Alles was Recht ist » USA Registrierung für Paso Finos » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen USA Registrierung für Paso Finos
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Velvakandi Velvakandi ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-86.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 7.645
Herkunft: Dresden

Bewertung: 
14 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,86

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 42.789.879
Nächster Level: 47.989.448

5.199.569 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

USA Registrierung für Paso Finos Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Weil die EU mal wieder ihre Regeln ändert, gibt es jetzt eine große Nachregistrierungskampagne für Paso Finos, die bisher nur deutsche Papiere haben.
Genauere Infos gibts dazu bei der PFAE, ich kopier hier einfach mal den Text aus dem Newsletter rein:



Die PFHA als registrierter europäischer Zuchtverband für Paso Finos


Laut einer Verordnung der Europäischen Union vom 24. März 2021 müssen Equiden, die als Zuchttiere aus Drittländern nach Europa eingeführt werden, im Ursprungsland registriert sein und einem registrierten Zuchtverband auf einer festgesetzten Liste von Drittländern angehören.

Für die PFAE bedeutete das, dass unser amerikanischer Mutterverein, die Paso Fino Horse Association (PFHA), auf eben dieser Liste der EU-Kommission eingetragen werden musste. Dies gestaltete sich als relativ komplizierter Prozess, denn die notwendigen Kriterien für eine Eintragung sind umfassend. Wir freuen uns daher sehr, dass dieses große Projekt von unserem Zuchtausschuss erfolgreich abgeschlossen werden konnte und die PFHA jetzt in Brüssel gelistet ist!

Im Zuge dessen hat uns die PFHA angeboten, in Deutschland ausgestellte Papiere für Paso Finos anzuerkennen und zusätzlich PFHA-Papiere auszustellen. PFHA-Papiere sind beispielsweise notwendig, um für die Nachzucht von Elterntieren mit deutschen Papieren, die ins Ausland (z. B. in die Schweiz) verkauft wurden, Papiere zu bekommen. In Europa hat keines der Länder außer Deutschland einen eigenen Zuchtverband, über den Papiere für Paso Finos ausgestellt werden können. Das Problem fehlender PFHA-Papiere ist bereits öfter aufgetreten und hat einigen Leuten großes Kopfzerbrechen bereitet, weil sie bisher nur sehr schwer und teilweise gar nicht an Papiere für ihre Fohlen gekommen sind. Wir sind also sehr froh über dieses tolle Angebot, noch dazu bekommen wir sogar einen Sonderpreis von der PFHA. Dies bezieht sich auf den Mitgliedsbeitrag und die Eintragungsgebühr.

Für die Mitgliedschaft bietet uns die PFHA einen speziellen Beitrag für Europa von $65 an. Außerdem würden sie die Papiere für die „Fohlen-Registrierungs-Gebühr“ von nur $70 ausstellen – unabhängig vom Alter des Pferdes. Die PFHA ist außerdem bereit, auf die Unterschriften der Hengst- und Stutenbesitzer zu verzichten, um nachträglich PFHA-Papiere für Pferde auszustellen, die bisher nur deutsche Papiere haben.

Allerdings verlangt die PFHA einen DNA-Nachweis des betreffenden Pferdes. Hier wurden Vorkehrungen getroffen, um den Prozess zu erleichtern: Vier Labore in Deutschland werden mit der University of California, Davis, zusammenarbeiten, um eine DNA-Analyse an der UC Davis zu ermöglichen. Alternativ kann DNA in Form von Haarproben auch direkt an die UC Davis geschickt werden. Wenn die DNA des betreffenden Pferdes dann zu bei der PFHA registrierten Elterntieren zurückverfolgt werden kann, werden problemlos PFHA-Papiere ausgestellt.

Wir wissen, dass das die deutsche Paso Fino Zucht vor eine große Herausforderung stellt. Bisher ist ein DNA-Test bei der Registrierung von Paso Fino Nachkommen in einem Deutschen Zuchtverband nämlich nicht obligatorisch. Bei anderen Rassen ist das bereits verpflichtend. Daher wird es für viele schwierig werden, nachträglich PFHA-Papiere für ihre seit Generationen ausschließlich in Deutschland registrierten Pferde zu bekommen.

Wir hatten bereits Gelegenheit mit der Zuchtleitung des Bayrischen Zuchtverbands für Kleinpferde und Spezialpferderassen über dieses Thema zu sprechen. Es war möglich, künftig einen verpflichtenden DNA-Test bei der FN für alle Rasseverbände zu beantragen. Der große Vorteil ist, dass kein Paso Fino mehr ohne DNA-Test eingetragen wird und somit Rasse-Mixe nicht mehr als reinrassig eingetragen werden. Auch hier haben falsch ausgestellte Papiere für Mixe bereits zu viel Ärger bei den Besitzern geführt. Zusätzlich vereinheitlicht dieses Vorgehen die Voraussetzungen für alle Züchter und schafft mehr Transparenz für die Käufer, die oft einfach zu wenig Know-how bzgl. notwendiger Papiere haben und irgendwann vielleicht doch ein Fohlen ziehen wollen.

Einige renommierte Züchter beantragen für ihre Nachzucht bereits seit Jahren zusätzlich PFHA-Papiere und stehen euch sicher gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir als Verein halten dieses Vorgehen für einen wichtigen Schritt in die Zukunft der europäischen Zucht und dem Verkauf von Paso Finos. Wenn wir im internationalen Kontext als Züchter anerkannt werden wollen, sind DNA-Tests und PFHA-Papiere unumgänglich. Gerne unterstützen wir euch, wenn ihr Fragen zu dieser Thematik habt.

Wir möchten uns an dieser Stelle außerdem ganz herzlich bei Sharon Londoño für Ihren unermüdlichen Einsatz für die PFHA Registrierung in Europa bedanken.

__________________
Gangpferdedistanzler großes Grinsen
Paso Fino Mina de Oro 492 km in der Wertung
Isländer Velvakandi frá Árbakka 40 km in der Wertung

All that is gold does not glitter,
Not all those who wander are lost.
22.11.2021 11:34 Velvakandi ist offline Beiträge von Velvakandi suchen Nehmen Sie Velvakandi in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Allgemeines rund um Pferd & Reiter » Alles was Recht ist » USA Registrierung für Paso Finos

Views heute: 12.142 | Views gestern: 14.128 | Views gesamt: 134.944.609

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH