DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch

» Pranger

» User-Friedhof

 


TopPoster
» Wisy
mit 6913 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 6772 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5771 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Velvakandi
mit 5629 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» tryggvi
mit 3877 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Süv
registriert am: 17.11.2018

» Sandino13
registriert am: 09.11.2018

» Mips
registriert am: 08.11.2018

» Brisingir
registriert am: 04.11.2018

» Prinzebaer
registriert am: 30.10.2018


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Reiten & Ausbildung » trabiger Foxtrott » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen trabiger Foxtrott
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
walkaloosa walkaloosa ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-415.jpg

Dabei seit: 09.02.2011
Beiträge: 1.203
Herkunft: Nordschwarzwald

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.414.079
Nächster Level: 3.609.430

195.351 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

trabiger Foxtrott Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

mein Walkaloosa Jack läuft einen Foxtrott, allerdings war dieser schon immer recht trabig. Als ich ihn 4 jährig angeritten habe (jetzt ist er 8 Jahre alt), hat mich die ersten 2 Jahre der Gang auch nicht so sehr interessiert. Mir war es wichtiger, dass er Balance bekommt. 6 jährig wollte ich dann anfangen am Gang zu feilen, aber irgendwie haben wir nie so wirklich die Kurve bekommen.

Er läuft einen tollen Walk, einen schönen Trab und der Galopp ist für ein Gangpferd auch ganz manierlich. Im letzten Herbst hatten wir Knieprobleme, daher sind wir jetzt im Aufbautraining viel getrabt, was ihm auch wirklich gut tut. Inzwischen gelingt es mir auch ihn im Gelände recht langsam zu traben und er lässt sich immer mehr fallen. Er ist leider im Gelände recht spannig im Trab, im Schritt und Galopp hingegen total entspannt, aber wir arbeiten daran und es wird besser.

So nun zu meiner eigentlichen Frage. Da ich das letzte halbe Jahr nur trabend unterwegs war, bekomme ich Jack nun überhapt nicht mehr in den Foxtrott. Er läuft nach wie vor einen schönen Walk und springt dann immer in den Zweitakt (zum Glück nie Pass). Vor 1,5 Jahren war ich mal bei einer Foxtrotterzüchterin die saß drauf und Jack ist sofort Foxtrott gegangen. Also er kann es, aber irgendwie finde ich wohl das Knöpfchen nicht...

Hat jemand Tipps?
27.06.2016 07:35 walkaloosa ist offline E-Mail an walkaloosa senden Beiträge von walkaloosa suchen Nehmen Sie walkaloosa in Ihre Freundesliste auf
rivera rivera ist weiblich


images/avatars/avatar-157.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 6.772
Herkunft: Schleswig-Holstein

Bewertung: 
9 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,44

Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 27.486.779
Nächster Level: 30.430.899

2.944.120 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das ist so aus der ferne schwierig. wahrscheinlich denkst du zu diagonal. und hast den trab als bewegungsmuster verinnerlicht.
achte mal auf dein becken und wie du dich bewegen lässt, vielleicht bist du da zu starr oder hast zu viel spannung.
versuche, dir den foxtrott bildlich vorzustellen. eventuell hilft es auch, mal gute foxtrotter zu reiten, um das gefühl dann zu jack mitzunehmen.

__________________
Mangalarga Marchadores - Gangpferdevergnügen ohne Grenzen.

Meine Homepages:
Dagmar Heller Fotografien
Dagmar Heller - Rund um das gesunde Reiten
28.06.2016 18:12 rivera ist offline E-Mail an rivera senden Homepage von rivera Beiträge von rivera suchen Nehmen Sie rivera in Ihre Freundesliste auf
walkaloosa walkaloosa ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-415.jpg

Dabei seit: 09.02.2011
Beiträge: 1.203
Herkunft: Nordschwarzwald

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.414.079
Nächster Level: 3.609.430

195.351 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von walkaloosa
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Rivera. Gute Foxtrotter bin ich schon geritten, ich weiß wie es sich anfühlt und ich bin mir auch sicher, dass es an mir liegt, aber deine Idee ist gut. Ich werde das mal versuchen fröhlich
29.06.2016 18:57 walkaloosa ist offline E-Mail an walkaloosa senden Beiträge von walkaloosa suchen Nehmen Sie walkaloosa in Ihre Freundesliste auf
Topsy
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das hört sich vielleicht völlig verrückt an, aber der Reitlehrer vom letzten Kurs hat mir was empfohlen, was ich zuerst völlig schwachsinnig fand, sich dann aber als gar keine schlechte Idee entpuppte.

Damit kannst Du sowohl Dein Becken lockern, das Pferd muss sich gleichzeitig auf Dich konzentrieren und beide werden TOTAL locker und entspannt.
ALSO: man fängt im Schritt (logisch) damit an: das Becken ganz deutlich von rechts nach links bewegen, das Ziel ist, dass das Pferd sich im Takt von Deinem Becken bewegt. Anfangs muss man sich sehr dolle bewegen, damit das Pferd reagiert und sich Deinem Rhythmus anpasst (und die anderen Mitreiter oder Zuschauer können das komisch finden, wenn man so auf dem Pferd rummhampelt), aber mit der Zeit kann man das auch weniger auffällig betreiben. Der Reitlehrer hat das befürwortet, wenn man das sieht. Mit der Zeit lernt das Pferd sich an Deinen Rhythmus anzupassen und dann müssen die Beckenbewegungen auch nicht mehr "so sichtbar" sein.
Das Pferd lernt dann seinen Rhythmus genau an Deine Beckenbewegungen anzupassen. Je langsamer man sich bewegt, desto langsamer soll natürlich auch das Pferd gehen und umgekehrt. Und das Komische ist: es walkt damit besser (und fällt nicht in Pass), obwohl man sich ja von links nach rechts bewegt. Beide - Reiter und Pferd werden dadurch völlig entspannt.

Keine Ahnung, ob das Dir nur für besseren Walk oder auch für den Foxtrott hilft. Auf jeden Fall sind Pferd und Reiter dadurch dann völlig entspannt und locker.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Topsy: 01.07.2016 11:45.

01.07.2016 11:45
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Reiten & Ausbildung » trabiger Foxtrott

Views heute: 44.513 | Views gestern: 55.554 | Views gesamt: 83.410.105

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH