DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch


TopPoster
» Wisy
mit 7714 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 7439 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Velvakandi
mit 6759 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5878 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Atli
mit 5083 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Steffi9902
registriert am: 12.11.2020

» Giuli.Fenna
registriert am: 06.11.2020

» Nunusch
registriert am: 04.11.2020

» araguaia
registriert am: 27.10.2020

» Sunnypaso
registriert am: 25.10.2020


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Gesundheit und Krankheiten » Tetanusimpfung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tetanusimpfung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Atli Atli ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-861.jpg

Dabei seit: 16.10.2013
Beiträge: 5.083
Herkunft: Nettersheim-Bouderat h/Eifel

Bewertung: 
7 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,29

Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.216.243
Nächster Level: 13.849.320

633.077 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Tetanusimpfung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es geht um die Abstände der Wiederholungsimpfungen.

Bisher habe ich immer alle 2 Jahre Tetanus auffrischen lassen, immer dann zur Influenza zusätzlich.

Gelesen habe ich dann immer wieder von einem Abstand von 3 oder sogar 5 Jahren ...

Eigentlich erschließt sich mir auch nicht der Grund, warum beim Menschen die Impfung noch länger hält Kopfkratzen

Nächste ist Impftermin und ich muss mich entscheiden ob nur Influenza oder mit Tetanus nach 2 Jahren.

__________________
www.Gestuet-Felsenhof.net
28.10.2020 11:43 Atli ist offline E-Mail an Atli senden Homepage von Atli Beiträge von Atli suchen Nehmen Sie Atli in Ihre Freundesliste auf
Baron Baron ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-372.jpg

Dabei seit: 08.09.2008
Beiträge: 742
Herkunft: Eifel / Ahrtal

Bewertung: 
4 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,75

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.312.545
Nächster Level: 3.609.430

296.885 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tetanusberreger sitzen (soweit ich weiß) vor allem im Boden und Verletzungen bei Pferden sind recht häufig und die Tiere sind viel in Kontakt mit "Erde"

Bei Menschen wird auch früher aufgefrischt, wenn man sich verletzt.

__________________
Schulter zucken Kopfkratzen
28.10.2020 11:53 Baron ist offline E-Mail an Baron senden Beiträge von Baron suchen Nehmen Sie Baron in Ihre Freundesliste auf
Skyggnir Skyggnir ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-597.jpg

Dabei seit: 08.10.2007
Beiträge: 2.808

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.478.466
Nächster Level: 13.849.320

370.854 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Tetanusimpfung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir impfen alle drei Jahre, hatte unser TA vor Jahren so empfohlen. Da war wohl seitens der Hersteller der empfohlene Abstand etwas verlängert worden.
Die Impfung "hält" sehr wahrscheinlich viel länger vor. Es gibt aber dazu keine Untersuchungen seitens der Impfstoffhersteller, deshalb ist der Impfabstand für Pferde relativ kurz

__________________
Many people watch,
But few can see.

28.10.2020 11:53 Skyggnir ist offline E-Mail an Skyggnir senden Beiträge von Skyggnir suchen Nehmen Sie Skyggnir in Ihre Freundesliste auf
stechmuecke stechmuecke ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-610.jpg

Dabei seit: 25.03.2013
Beiträge: 798
Herkunft: Hohenlohe

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.238.358
Nächster Level: 2.530.022

291.664 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ein THP hat zu mir gesagt, ich kann davo ausgehen, dass tetanus 10 Jahre reicht.

Ich wollte eine Titerbestimmung machen lassen. Habe mich jetzt aber doch für den kurzen Weg entschieden und bin beim neu Grundimmunisieren.
7 Jahre seit der letzten Impfung sind nun vergangen.

Ein TA hat mal zu meiner Stallkollegin gemeint, dass wenn man nicht durchimpft, das nachher beim Weiterverkauf Probleme geben kann.

Rein biologisch hält der Schutz aber bestimmt länger, als zwei Jahre. Mal sehen, was ich nun mache, aber ich denke nicht, dass ich ab jetzt in den normalen Rhythmus einsteige Augenzwinkern
(und meine wird eh nicht verkauft)
28.10.2020 11:55 stechmuecke ist offline E-Mail an stechmuecke senden Beiträge von stechmuecke suchen Nehmen Sie stechmuecke in Ihre Freundesliste auf
Atli Atli ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-861.jpg

Dabei seit: 16.10.2013
Beiträge: 5.083
Herkunft: Nettersheim-Bouderat h/Eifel

Bewertung: 
7 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,29

Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.216.243
Nächster Level: 13.849.320

633.077 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Atli
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Warum sollte es Probleme beim Verkauf geben? Es wird neu grundimmunisiert und fertig Schulter zucken

Eigentlich musst du ja nicht grundimmunisieren ...

Auf drei Jahre Abstand wollte ich jetzt gehen. Nächstes Jahr überlege ich, ob noch länger cool Wollte aber gerne eure Meinung dazu lesen.

__________________
www.Gestuet-Felsenhof.net

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Atli: 28.10.2020 12:05.

28.10.2020 12:05 Atli ist offline E-Mail an Atli senden Homepage von Atli Beiträge von Atli suchen Nehmen Sie Atli in Ihre Freundesliste auf
Wisy Wisy ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-858.jpg

Dabei seit: 20.07.2009
Beiträge: 7.714
Herkunft: Hamburg

Bewertung: 
15 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,73

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.004.812
Nächster Level: 35.467.816

3.463.004 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Clostridium tetani ist ein Sporenbildner, dessen Sporen unter den verschiedensten Bedingungen, auch eigentlich unwirtlichen, überleben können und man findet besonders viele in der Umgebung von Pferden. Eintritt in den Körper finden die Biester durch kleinste Verletzungen und da es sich am einen anaeroben Erreger, der also unter Luftabschluss gedeiht, handelt, hat der im Pferdehuf, in sich schnell heilenden Wündchen an Beinen oder durch Viecher verursacht, beste Bedingungen und vermehrt sich rasant.

Die Ansteckungsbedingungen von Mensch und Pferd kann man absolut nicht vergleichen, der Infektionsdruck ist bei Pferden ungleich höher, eine Infektion ist meist tödlich oder mit schwerstem Leiden verbunden, deshalb darf man mit dieser Impfung auch keine Experimente machen, finde ich.

Ob 2 oder 3 Jahre Abstand ist m.W. nach abhängig vom Hersteller, da würde ich den TA befragen und mich an seinen Rat halten.
28.10.2020 12:19 Wisy ist offline E-Mail an Wisy senden Beiträge von Wisy suchen Nehmen Sie Wisy in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.675
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 9.930.009
Nächster Level: 10.000.000

69.991 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Früher hab ich immer alle 2 Jahre Tetanusimpfung gemacht, inzwischen nehme ich es damit nicht mehr so genau. Alle 3 Jahre wäre auch völlig in Ordnung, denke ich. Nachdem ich den TA ansonsten kaum benötige, hänge ich mich meistens irgendwo mit dran und lasse impfen, wenn grade jemand anders im Stall einen TA braucht. Das letzte Mal war der Abstand um die zweieinhalb Jahre.

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
28.10.2020 12:52 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
stechmuecke stechmuecke ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-610.jpg

Dabei seit: 25.03.2013
Beiträge: 798
Herkunft: Hohenlohe

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.238.358
Nächster Level: 2.530.022

291.664 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich denke, ein TA wird eine "rechtliche" Auskunft geben, aber keine "biologische".
Er wird sich immer an das halten, was der Hersteller garantiert. Wenn ein TA sich daran nicht hält und es dann doch etwas passiert, dann ist er haftbar.

Wer nicht impfen will, aber wissen möchte, ob noch Schutz da ist, kann ja eine Titerüberprüfung machen. Auch wenn sich manche TAs da ziemlich dagegen stellen.
28.10.2020 16:27 stechmuecke ist offline E-Mail an stechmuecke senden Beiträge von stechmuecke suchen Nehmen Sie stechmuecke in Ihre Freundesliste auf
Svartur17 Svartur17 ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 21.02.2014
Beiträge: 295
Herkunft: Nordheide


Mitglied bewerten

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 729.287
Nächster Level: 824.290

95.003 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diese Diskussion hatten wir in diesem Forum aber schon einige Male, ne? Augenzwinkern

Ja, genau, die TÄs stellen sich gerne gegen eine Titerbestimmung, weil sie dann ja nichts mehr am Impfen verdienen würden. Die Schutzimpfung gegen Tetanus hält beim Pferd -wie bein Menschen auch- mind. 10 Jahre. Es wird auch seit vielen Jahren beim Menschen nicht mehr nachgeimpft, wenn eine Wunde innerhalb der 10 Jahre auftritt. Das war früher mal so, mittlerweile weiß man aber sehr gut, daß es für das Immunsystem total kontraproduktiv ist, in einen bestehenden Schutz ständig neu reinzuimpfen. Ist ja auch völlig unlogisch: Warum sollte man überhaupt immunisieren, wenn man dann bei einer Wunde wieder nachimpft?! Macht ja überhaupt gar keinen Sinn!

Zum Pferd gibt es auch einige Untersuchungen. Fündig wird man u.a. bei Dr. Dr. Thein, der sowohl Fach-TA für Pferde, als auch Mikrobiologe ist. HIER findet man einen Artikel in der Cavallo dazu (ansonsten kann man sich die ganze Studie von Dr. Thein auch gegen Bezahlung im Netz runterladen).

Es gab schon vor mind. 20 Jahren eine Untersuchung in der Schweiz, bei dem man versucht hat, nur einmal in ihrem Leben gegen Tetanus geimpfte Pferde mit dem Erreger zu infizieren: es ist nicht gelungen! 15 Jahre alte Pferde sind in ihrem Leben vermutlich schon so oft geimpft worden, daß es für 5 weitere Leben reicht. Ich lasse seit Jahren schon kein Tetanus mehr in meine Pferde reinimpfen, da die alle einen Titer bis gefühlt 2030 haben müssen. Stattdessen hab ich lieber in WNV investiert: das Virus ist -wie Corona!- nämlich jetzt in der heimischen Mückenpopulation und wird auch nie wieder verschwinden.

Kann sich ja jetzt jeder selbst überlegen, ob wir es mit dem Tetanusimpfen beim Pferd nicht vielleicht etwas übertreiben. Augenzwinkern
28.10.2020 17:30 Svartur17 ist offline Beiträge von Svartur17 suchen Nehmen Sie Svartur17 in Ihre Freundesliste auf
Wisy Wisy ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-858.jpg

Dabei seit: 20.07.2009
Beiträge: 7.714
Herkunft: Hamburg

Bewertung: 
15 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,73

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.004.812
Nächster Level: 35.467.816

3.463.004 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Impfung Pferd kostet lt. GOT 4,49€ einfacher Satz, selbst beim 3-fachen Satz lohnt sich das nicht für den TA, eine Titerbestimmung ist ganz bestimmt höher im Preis.

Ich habe es überlegt und da eine Tetanie so ziemlich der schlimmste Tod ist, den ein Lebewesen sterben kann, bekommen meine Pferde die vom TA empfohlene Dosis zu den von ihm genannten Abständen.
28.10.2020 18:38 Wisy ist offline E-Mail an Wisy senden Beiträge von Wisy suchen Nehmen Sie Wisy in Ihre Freundesliste auf
lungomare lungomare ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 13.03.2014
Beiträge: 301

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 738.142
Nächster Level: 824.290

86.148 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hier 2011 letztes mal geimpft, letztes Jahr Titer bestimmen lassen (TA: ist doch Blödsinn, nie im Leben hat die noch Antikörper): 60€, Pferd hat ausreichend Impfschutz, ggf in zwei jahren nachtesten.

Jungpferd, grundimmunisiert gekauft, jetzt einmal auffrischen lassen: 30€ - in drei jahren testen wir da auch den Titer...auch wenns doppelt so teuer wie die impfung ist

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von lungomare: 28.10.2020 20:59.

28.10.2020 20:57 lungomare ist offline E-Mail an lungomare senden Homepage von lungomare Beiträge von lungomare suchen Nehmen Sie lungomare in Ihre Freundesliste auf
Svartur17 Svartur17 ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 21.02.2014
Beiträge: 295
Herkunft: Nordheide


Mitglied bewerten

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 729.287
Nächster Level: 824.290

95.003 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wisy, mir geht hier nicht um die Kosten für eine Impfung (für den TA rechnet sich das ja nur in großen Stückzahlen), sondern darum, daß es dem Immunsystem schadet, wenn man ständig wieder in einen bestehenden Schutz reinimpft! Da hat also das Tier überhaupt keinen Nutzen davon! Deshalb impfe ich Tetanus nicht mehr alle paar Jahre...
29.10.2020 06:22 Svartur17 ist offline Beiträge von Svartur17 suchen Nehmen Sie Svartur17 in Ihre Freundesliste auf
Wisy Wisy ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-858.jpg

Dabei seit: 20.07.2009
Beiträge: 7.714
Herkunft: Hamburg

Bewertung: 
15 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,73

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.004.812
Nächster Level: 35.467.816

3.463.004 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Svartur, das habe ich wohl verstanden, trotzdem wird das ja immer wieder als Argument angeführt, die TÄ "wollen immer nur an Impfungen verdienen" Augenzwinkern .

Irgendwie finde ich die Faktenlage, um DIESE Impfung weg zu lasssen, für mich und mein Sicherheitsbedürfnis zu dünn. EIN Arzt, auch wenn er Experte ist, vertritt diese Meinung, oder gibt es da mittlerweile mehr?
Die Erkrankung ist einfach SO fürchterlich, ich würde mir das nie verzeihgen, wenn eins meiner Tiere wegen einer "Glaubensfrage" dran sterben müssten. Verstehst du meinen Konflikt?
29.10.2020 09:30 Wisy ist offline E-Mail an Wisy senden Beiträge von Wisy suchen Nehmen Sie Wisy in Ihre Freundesliste auf
Atli Atli ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-861.jpg

Dabei seit: 16.10.2013
Beiträge: 5.083
Herkunft: Nettersheim-Bouderat h/Eifel

Bewertung: 
7 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,29

Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.216.243
Nächster Level: 13.849.320

633.077 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Atli
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mal anders gefragt:

Wer von euch kennt einen tatsächlichen Fall, also Tetanus als Todesursache beim Pferd?

Ich kenne genau ein Pferd von Bekannten, welches an Tetanus gestorben ist. Das ist aber über 40 Jahre her.

__________________
www.Gestuet-Felsenhof.net
29.10.2020 10:54 Atli ist offline E-Mail an Atli senden Homepage von Atli Beiträge von Atli suchen Nehmen Sie Atli in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.675
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 9.930.009
Nächster Level: 10.000.000

69.991 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich kenne keins, das an Tetanus verstorben ist ... aber ich kenne auch keinen Pferdebesitzer, dessen Pfede ungeimpft sind oder bei denen der Titer regelmäßig bestimmt wird. Beides finde ich völlig okay.
Ich bin ja generell immer eher dafür, Impfungen bleiben zu lassen. Tetanus ist die einzige Impfung, die ich machen lasse. Mein alter Fino-Wallach hat die noch alle 2 Jahre bekommen und ist trotzdem 32 Jahre alt geworden. Bei den ganzen Umweltgiften, denen unsere Pferde heutzutage ausgesetzt sind, spielt die Schädlichkeit dieser Impfung wahrscheinlich eine eher untergeordnete Rolle, denke ich.

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
29.10.2020 11:12 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
Viala Viala ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-1088.png

Dabei seit: 22.11.2013
Beiträge: 654
Herkunft: Baden Württemberg

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.676.422
Nächster Level: 1.757.916

81.494 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich kenn auch keins was an Tetanus verstorben ist, bin aber ganz bei Wisy, der Gedanke ist fürchterlich & da ja nun auch die Kostenfrage eher gering ist, werde ich weiter impfen lassen.
29.10.2020 11:41 Viala ist offline E-Mail an Viala senden Beiträge von Viala suchen Nehmen Sie Viala in Ihre Freundesliste auf
Lieschen Lieschen ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-797.jpg

Dabei seit: 16.07.2014
Beiträge: 1.037
Herkunft: NRW

Bewertung: 
5 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,00

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.413.570
Nächster Level: 2.530.022

116.452 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir impfen alle 3 Jahre gegen Tetanus. Momentan trauen wir uns noch nicht die Intervalle zu vergrößern... Generell gehe ich gern nach dem Motto "So viel wie nötig, so wenig wie möglich", also werden wir die Intervalle vergrößern wenn es weitere Erkenntnisse zur Wirkungsdauer gibt.
29.10.2020 13:54 Lieschen ist offline E-Mail an Lieschen senden Beiträge von Lieschen suchen Nehmen Sie Lieschen in Ihre Freundesliste auf
lungomare lungomare ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 13.03.2014
Beiträge: 301

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 738.142
Nächster Level: 824.290

86.148 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wisy

Irgendwie finde ich die Faktenlage, um DIESE Impfung weg zu lasssen, für mich und mein Sicherheitsbedürfnis zu dünn. EIN Arzt, auch wenn er Experte ist, vertritt diese Meinung, oder gibt es da mittlerweile mehr?
Die Erkrankung ist einfach SO fürchterlich, ich würde mir das nie verzeihgen, wenn eins meiner Tiere wegen einer "Glaubensfrage" dran sterben müssten. Verstehst du meinen Konflikt?


Komplett weglassen oder gar nicjt erst immuniseren wäre mir auch nix.aber grad tetanustiter lässt sich bei mensch und tier ja recht einfach bestimmen und ich halte so ein laborergebnis durchaus für vertrauenswürdig.
Ab da bin ich dann wieder beim schon genannten "so viel wie nötig...".
29.10.2020 15:22 lungomare ist offline E-Mail an lungomare senden Homepage von lungomare Beiträge von lungomare suchen Nehmen Sie lungomare in Ihre Freundesliste auf
vinda78
Jungpferd


images/avatars/avatar-718.jpg

Dabei seit: 16.10.2013
Beiträge: 198
Herkunft: Allgäu

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 514.856
Nächster Level: 555.345

40.489 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe Pferde an Tetanus sterben sehen. Das ist so entsetzlich, das wünsche ich niemandem. Die Pferde krampfen, zittern, liegen bei vollem Bewußtsein gelähmt am Boden. Die Angst in ihren Augen ist unbeschreiblich. Sie würden bei vollem Bewußtsein ersticken, wenn man sie nicht vorher einschläfern würde. Und diese Impfung schadet dem Immunsystem nicht.
Prof.Thein ist recht bekannt in der Szene, er ist ein absoluter Impfgegner, steht mit seiner Meinung aber ziemlich allein da.

__________________
Wer keinen Mut zum Träumen hat, hat keine Kraft zum Kämpfen.
29.10.2020 16:06 vinda78 ist offline E-Mail an vinda78 senden Beiträge von vinda78 suchen Nehmen Sie vinda78 in Ihre Freundesliste auf
Marianna Marianna ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 22.11.2013
Beiträge: 311


Mitglied bewerten

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 797.069
Nächster Level: 824.290

27.221 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Freundin war vor 6 Monaten in der Klinik, da waren zwei Pferde die fürchterlich gelitten habe, da sie erkrankt waren da leider nicht geimpft. Bei einer Händlerin in der Nähe habe ich auch schon Pferde sterben sehen, das ist wie vinda schreibt grausig. Meinen TA sagt das es bestraft wird wenn man nicht impft. Bei Tetanus schiebe ich auch auf 3 Jahre. Mein Mann hat seit seiner Tetanusimpfung gesundheitliche Probleme und ist überzeugt das es von der Impfung kommt. Nicht impfen wäre für mich weder bei Tier noch bei Mensch eine Option.
29.10.2020 17:06 Marianna ist offline E-Mail an Marianna senden Beiträge von Marianna suchen Nehmen Sie Marianna in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Gesundheit und Krankheiten » Tetanusimpfung

Views heute: 25.117 | Views gestern: 30.465 | Views gesamt: 108.749.843

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH