DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch


TopPoster
» Wisy
mit 7775 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 7565 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Velvakandi
mit 6969 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5878 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Atli
mit 5275 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Alice
registriert am: 27.03.2021

» Alex
registriert am: 23.03.2021

» Lóa
registriert am: 08.03.2021

» Gambri
registriert am: 21.02.2021

» kristian95
registriert am: 12.02.2021


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Allgemeines zum Thema Gangpferd » Auf der Suche nach meinem Gangpferd » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Auf der Suche nach meinem Gangpferd
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Alice Alice ist weiblich
Fohlen


Dabei seit: 27.03.2021
Beiträge: 5


Mitglied bewerten

Level: 4 [?]
Erfahrungspunkte: 78
Nächster Level: 100

22 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf der Suche nach meinem Gangpferd Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebes Forum,

ich bin schon lange fasziniert von Gangpferden, und schon lange war mir klar, die Nachfolgerin von meiner Hannoveraner-Stute soll ein Gangpferd werden. Allerdings fällt es mir wahnsinnig schwer, mich auf eine Rasse festzulegen. Ich habe kaum Gangpferdeerfahrung, und versuche daher immer welche zu reiten, wenn ich die Möglichkeit dazu habe. Bisher waren das Isländer, Mangalarga Marchadores, Rocky Mountain Horses und Speed Racking Horses (da ist geritten übertrieben, ein paar Runden waren es, ein tolles Erlebnis).

Pferde zu gymnastizieren macht mir Freude, ich will keine professionelle Dressurreiterin werden, aber regelmäßige Arbeit auf dem Platz mag ich gerne. Prinzipiell sollte man das sicher mit allen Pferden machen, doch bestimmt sind die einen mehr und die anderen weniger dafür geeignet. Auf den Galopp möchte ich nicht verzichten, es ist gar nicht so einfach, einzuschätzen, wie der bei den verschiedenen Pferden aussieht, wenn ich bei YouTube danach suche, weil dort fast immer nur im Gang geritten wird (und das oft auch nicht so schön).

Isländer gefallen mir vom Typ her nicht, bei einigen südamerikanischen Vertretern mache ich mir Sorgen um die Fesseln, ein American Saddlebred hätte die schönen Gänge, allerdings haben mir bisher ausnahmslos alle befragten Gangpferdeleute davon abgeraten, weil zu spinnig (und nach meiner etwas speziellen Hannoveranerin suche ich unbedingt ein nervenstarkes und menschenfreundliches Pferd). Walker kenne ich noch nicht, finde den Walk auf den ersten Blick nicht so ansprechend. Am ehesten kommen die Rockys und Speedies infrage, so vom Typ her. Aber passen die zu meinen Vorstellungen? Ich mache auch viel Bodenarbeit und Arbeit an der Hand.
Natürlich sind nicht alle Pferde einer Rasse gleich, aber es gibt ja Tendenzen.
Eine Größe um die 1,50m wäre ideal.

Ich mache mir vielleicht auch zu viele Gedanken und werde langsam ein wenig verrückt bei meinen Überlegungen. Denn wenn ich ein Pferd kaufe, soll es ein Partner für die nächsten 30 Jahre werden. War schon kurz davor, alles zu verwerfen und mich nach einem Deutschen Reitpony umzusehen, aber das kann nicht die Lösung sein, wenn ich doch schon lange vom Gangpferd träume ;-)

Könnt ihr mir helfen? Worauf würdet ihr achten?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Alice: 01.04.2021 14:50.

01.04.2021 14:47 Alice ist offline E-Mail an Alice senden Beiträge von Alice suchen Nehmen Sie Alice in Ihre Freundesliste auf
Morgaine Morgaine ist weiblich
Reitpferd


Dabei seit: 16.10.2013
Beiträge: 1.772
Herkunft: HVL

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.844.980
Nächster Level: 5.107.448

262.468 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schau Dir mal Paso Iberoamericanos an - sozusagen ein Spanier mit Gang, was zu Deinen Dressurambitionen gut passen würde.

M.
01.04.2021 15:30 Morgaine ist offline E-Mail an Morgaine senden Beiträge von Morgaine suchen Nehmen Sie Morgaine in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.729
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.576.364
Nächster Level: 11.777.899

1.201.535 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Deiner Beschreibung nach würde ich auch sagen, dass Rockys, Speed Racker und Mangalarga Marchadores gut passen könnten. Auch die Saddler würde ich nicht ganz ausschließen, nicht alle sind spinnig. Die Paso Iberoamericanos und auch die Saddler bringen viel Dressurbegabung mit, haben dafür aber oft einen Tölt, der aktiv geritten werden muss. Ein Naturtölter, auf den man sich draufsetzt und mühelos lostöltet, bringt in der Regel nicht so viel Dressurbegabung mit.
Was ganz klar gesagt werden muss: Die Eier legende Wollmilchsau wirst Du wahrscheinlich nicht finden. Ein Gangpferd ist kein Dressurpferd und wird hier nicht mit einem Warmblüter mithalten können, der Galopp ist je nach Gangveranlagung mehr oder weniger gut. Da Du den Schwerpunkt eher auf die Gymnastizierung legst, hast Du da schon relativ realistische Vorstellungen, würde ich sagen. Aber ich würde mir da echt nicht so viele Gedanken machen. Letzten Endes kommt es auf das Pferd an, nicht auf die Rasse. Sich im Vorfeld auf eine Rasse festzulegen, ist gar nicht notwendig, denn damit schränkst Du Dich nur selbst ein. Von den genannten Rassen stehen so wenige gerittene Pferde zum Verkauf, dass ich jede Gelegenheit zum Besichtigen und Probereiten nutzen würde. Vermutlich läuft Dir dabei dann irgendwann Dein Pferd über den Weg, mit dem gemeinsam Du die Gangpferdereiterei entdecken kannst.

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
01.04.2021 17:27 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
Velvakandi Velvakandi ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-86.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 6.969
Herkunft: Dresden

Bewertung: 
13 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,46

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.394.002
Nächster Level: 35.467.816

1.073.814 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde auch die Südamerikaner nicht per se ausschließen wegen der DSLD Neigung. Beim Paso Fino ist die zum Beispiel nicht höher, als bei allen anderen Rassen auch, genauso beim Mangalarga, lediglich die Paso Peruanos sind hier leider vorn dran.
Und ich kenne eine ganze Menge durchaus gut dressurgeeignete und galoppbegabte Finos, habe selbst zwei davon fröhlich

Saddler sind auch nicht per Definition alle spinnig. Da muß man einfach genau hinschauen. Das sind sehr ehrliche und menschenbezogene Pferde und wenn man diesen Typ Pferd einmal "knackt", gehen die für dich durchs Feuer. Man kann sie nur eben auch schnell hochdrehen und heiß reiten, was teilweise auf den Shows auch gern gesehen wird, weil viel Hui viel Eindruck schindet.

Je nachdem aus welcher Region du kommst oder wie weit du bereit bist zu fahren, lohnt sich sicherlich ein Besuch auf einem Hof, mit relativ vielen verschiedenen Gangpferderassen. Familie Vierhaus fällt mir da spontan als erstes ein.

__________________
Gangpferdedistanzler großes Grinsen
Paso Fino Mina de Oro 492 km in der Wertung
Isländer Velvakandi frá Árbakka 40 km in der Wertung

All that is gold does not glitter,
Not all those who wander are lost.
01.04.2021 17:47 Velvakandi ist offline Beiträge von Velvakandi suchen Nehmen Sie Velvakandi in Ihre Freundesliste auf
Marianna Marianna ist weiblich
Remonte


Dabei seit: 22.11.2013
Beiträge: 355


Mitglied bewerten

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 957.480
Nächster Level: 1.000.000

42.520 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mangalargas mit Batida und Foxtrotter können oft sehr schön galoppieren. Beide gibt es in sehr nervenstark und dressurbegabt finde ich sie auch. Allerdings, wie schon geschrieben, nicht mit Warmblütern zu vergleichen. Es gibt auch gangveranlagte Berber, bzw. Araber-Berber. Die sind nervenstark und haben einen schönen Galopp, auch die Größe würde deinen Wünschen entsprechen.
01.04.2021 20:41 Marianna ist offline E-Mail an Marianna senden Beiträge von Marianna suchen Nehmen Sie Marianna in Ihre Freundesliste auf
Alice Alice ist weiblich
Fohlen


Dabei seit: 27.03.2021
Beiträge: 5


Mitglied bewerten

Level: 4 [?]
Erfahrungspunkte: 78
Nächster Level: 100

22 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Alice
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen, ich freue mich sehr darüber.

So fällt mir auch direkt leichter, zu benennen wie ich mir mein Pferd vorstelle: ein Gangpferd mit Dressureignung (statt einem Dressurpferd mit Gang).

Das größte Problem ist es wohl wirklich, überhaupt gerittene Verkaufspferde zu finden. Bisher war ich hauptsächlich bei Züchtern und bin die Zuchttiere geritten, zu verkaufen sind dann häufig nur Jungtiere. Und das wäre ein ganz schön großes Risiko, wenn ich gar nicht einschätzen kann, ob mir das Reitgefühl später gefällt.

Ich komme aus Hamburg, so groß ist die Auswahl an Züchtern hier im Umkreis leider nicht. Hoffentlich kann ich im Sommer wieder auf Tour gehen, um verschiedene Pferde kennenzulernen, mir macht das wirklich große Freude. Und da schließe ich wirklich gar keine Rasse aus.
Familie Vierhaus steht definitiv auf meiner Liste.

Tatsächlich waren Mangalarga Marchadores lange Zeit meine Favoriten, dann kamen meine kritischen Reitfreundinnen ins Spiel, die sich mit der Beurteilung von Pferden auskennen, allerdings nicht mit Gangpferden. Und machten mich auf die weichen Fesseln aufmerksam, und ob ich mir das nicht lieber noch mal überlegen möchte. Seitdem achte ich darauf und sehe das wirklich häufig. Das wäre auch gleich meine Frage an euch, ist das generell ein Problem, bzw. ab wann wird es zu einem?
Deshalb schaue ich mir die Peruanos gar nicht erst an. Wie ist es bei den Finos? Mir fehlt leider der Blick dafür, wie korrekte Beine aussehen müssen.
01.04.2021 23:24 Alice ist offline E-Mail an Alice senden Beiträge von Alice suchen Nehmen Sie Alice in Ihre Freundesliste auf
Velvakandi Velvakandi ist weiblich
Einhorn


images/avatars/avatar-86.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 6.969
Herkunft: Dresden

Bewertung: 
13 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,46

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.394.002
Nächster Level: 35.467.816

1.073.814 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Pferd ist ein Pferd ist ein Pferd und lange Fesseln sind lange Fesseln, egal bei welcher Rasse. fröhlich Die Winkelung der Fessel und das Längenverhältnis soll beim Gangpferd auch nicht anders sein als beim Dreigänger, drum geh einfach mit deinem gewohnten Auge da ran und schau sowohl im Stand als auch in der Bewegung, wie weich die Fesselung ist, also wieviel sie nachgibt.

Mit Mangalargas im Norden kann dir bestimmt Rivera hier im Forum weiterhelfen, die wohnt in S-H und ist immer gut informiert, wo und wann welche Pferde zum Verkauf stehen, ansehenswert sind etc. fröhlich

__________________
Gangpferdedistanzler großes Grinsen
Paso Fino Mina de Oro 492 km in der Wertung
Isländer Velvakandi frá Árbakka 40 km in der Wertung

All that is gold does not glitter,
Not all those who wander are lost.
01.04.2021 23:57 Velvakandi ist offline Beiträge von Velvakandi suchen Nehmen Sie Velvakandi in Ihre Freundesliste auf
rivera rivera ist weiblich


images/avatars/avatar-157.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 7.565
Herkunft: Schleswig-Holstein

Bewertung: 
9 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,44

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 37.334.913
Nächster Level: 41.283.177

3.948.264 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

alice, interesssante fragen.
ich finde grundsätzlich sorgen um zu weiche fesselungen berechtigt, egal bei welcher rasse man guckt. und deshalb finde ich es auch wichtig, in der zucht darauf zu achten, ob die erstrebte "weichheit des gangs" aus der taktvariante plus bewegungsmuster entsteht oder eben aus der fesselung. Augenzwinkern
vereinzelt habe ich auch bei den MM pferde gesehen, die ich zu weich gefesselt finde, aber wirklich vereinzelt. und das kannst du mit deinem normalen "pferdebeurteilungsauge" genauso sehen wie bei nicht-gangpferden.

tendenziell ist es so, dass es pferden mit einem diagonal betonten viertakt leichter fällt, auch in die höheren ebenen der dressur vorzustossen - bei mittigem viertakt ist das für die pferde in der regel schwieriger, aber auch möglich.
ausserdem haben gangpferde mit einem genetisch starken isochronen viertakt häufiger einen eher gelaufenen galopp, weil man für galopp halt auch die diagonale braucht.
für eine entscheidung, welche variante dir dann lieber ist, kommt es dann auch darauf an, wieviel arbeit du da investieren willst. ich würde dir eher zu einem zb mm mit einer deutlich gebrochenen marcha batida raten. diese pferde sind auch super bequem und tun sich mit deinen zielen leichter.

der mm ist so gedacht, dass er in der mitte viertakt läuft, also naturtölter - wobei die marcha nur mit zwei- und dreibeinstützen gelaufen werden soll, nicht mit einbeinstützen. eher bodengebunden, nach vorne und energiesparend. guter galopp ist auch zuchtziel.

ich bin bei dieser rasse als "meiner" rasse gelandet, weil meine suchkriterien ähnlich waren wie deine: grösse um und bei 150 cm, naturgangveranlagung, brauche keinen trab, möchte unbedingt auch einen guten galopp, vom gebäude her mit guten reiteigenschaften und dressurgeeignet. Augenzwinkern zusätzlich habe ich noch einen starken menschenbezug, coolness, leistungsbereitschaft und den "will to please" bekommen. großes Grinsen

gerittene verkaufspferde sind tatsächlich mangelware. wer einen mm hat, behält ihn meist. Augenzwinkern du bist allerdings geografisch schon in einer guten ecke, der cassenshof hat eine sehr renommierte zucht, dort wirst du auch ehrlich beraten. annegret ist hier als marcinha im forum unterwegs.
wenn du magst, kann ich dich auch gern direkt beraten, du kannst mich auch gern besuchen. ich habe vier mm, unterschiedlich in typ und gangveranlagung.
weiter im süden gibt es noch einen mm-züchter, der kreisw...., der allerdings sein eigenes zuchtziel verfolgt. grössere, warmblütigere typen, die viergänger sein sollen, oft wenig natürliche gangveranlagung haben, sondern eingetöltet werden. wer es mag - okay. wer nicht, sollte sich die rasse dann woanders ansehen, bevor sie ausgeschlossen wird. nur so zur info, über den hof bist du bestimmt schon gestolpert.

zum thema jungpferde kaufen noch meine geschichte: auch damals gab es fast nichts gerittenes zu verkaufen und die jungpferde waren alle nicht meins. ich hatte bei marcinha die chance, drei verschiedene mm zu reiten. eine ältere stute stand auch zum verkauf, die butterweiche batida/media lief, mir vom wesen auch sehr gefiel, aber mit etwa 17 jahren zu alt war. ein halbes jahr später stand eine tochter dieser stute zum verkauf, 2 jahre alt. marcinha hat mich sehr ehrlich zu den linien beraten, ich habe diese stute gekauft und sie war auch von der gangverteilung beim reiten und dem reitgefühl genau wie beschrieben -mein traum- und herzenspferd.

und edith fügt noch hinzu, dass die stute, die ich damals gekauft habe, bei marcinha stand, aber nicht ihr pferd war.

__________________
Mangalarga Marchadores - Gangpferdevergnügen ohne Grenzen.

Meine Homepages:
Dagmar Heller Fotografien
Dagmar Heller - Rund um das gesunde Reiten

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rivera: 02.04.2021 12:47.

02.04.2021 12:43 rivera ist offline E-Mail an rivera senden Homepage von rivera Beiträge von rivera suchen Nehmen Sie rivera in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.729
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.576.364
Nächster Level: 11.777.899

1.201.535 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Alice
So fällt mir auch direkt leichter, zu benennen wie ich mir mein Pferd vorstelle: ein Gangpferd mit Dressureignung (statt einem Dressurpferd mit Gang).

Das größte Problem ist es wohl wirklich, überhaupt gerittene Verkaufspferde zu finden. Bisher war ich hauptsächlich bei Züchtern und bin die Zuchttiere geritten, zu verkaufen sind dann häufig nur Jungtiere. Und das wäre ein ganz schön großes Risiko, wenn ich gar nicht einschätzen kann, ob mir das Reitgefühl später gefällt.


Da hast du völlig recht, bei einem Fohlen steckt man natürlich gar nicht drin. Ich würde auch zunächst mal verschiedene Züchter besuchen und vergleichen. Der Cassenshof ist sicher eine gute Wahl, wenn es um Marchadores geht. Ich kenne nur wenige MMs und auch Finos, die sehr weich gefesselt sind. Die Quote ist da sicherlich nicht höher als bei den Warmblütern. Familie Vierhaus hat selbst mehrere Gangpferderassen und mit ihrer Erfahrung können sie dich vielleicht auch besser beraten, was zu dir passen würde. Dafür ist es ganz gut, wenn man mal sieht, wie jemand auf dem Pferd sitzt und ob er z.B. viel oder wenig Körperspannung mitbringt.
Dressurgeeignet ist meiner Ansicht nach jedes Pferd, denn die Dressur sollte für das Pferd da sein, um das Pferd in seiner Entwicklung zu unterstützen und um es zu gymnastizieren. Die meisten Gangpferderassen wurden aber speziell dafür gezüchtet, längere Strecken im Gelände bequem zurückzulegen. Und das macht mit einem Gangpferd natürlich auch viel mehr Spaß großes Grinsen

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
02.04.2021 14:36 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
Falter Falter ist weiblich
Jungpferd


Dabei seit: 01.11.2010
Beiträge: 188
Herkunft: Odenwald

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 717.148
Nächster Level: 824.290

107.142 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Daumen hoch! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Rivera,
deine Ausführung gefällt mir sehr gut. Dem gibt es nichts hinzuzufügen.
03.04.2021 21:35 Falter ist offline E-Mail an Falter senden Beiträge von Falter suchen Nehmen Sie Falter in Ihre Freundesliste auf
rivera rivera ist weiblich


images/avatars/avatar-157.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 7.565
Herkunft: Schleswig-Holstein

Bewertung: 
9 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,44

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 37.334.913
Nächster Level: 41.283.177

3.948.264 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke schön, Falter. fröhlich

__________________
Mangalarga Marchadores - Gangpferdevergnügen ohne Grenzen.

Meine Homepages:
Dagmar Heller Fotografien
Dagmar Heller - Rund um das gesunde Reiten
04.04.2021 13:01 rivera ist offline E-Mail an rivera senden Homepage von rivera Beiträge von rivera suchen Nehmen Sie rivera in Ihre Freundesliste auf
yrja yrja ist weiblich
Jährling


Dabei seit: 16.11.2013
Beiträge: 88


Mitglied bewerten

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 237.916
Nächster Level: 242.754

4.838 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich klinke mich hier kurz ein und hoffe, es ist für Alice auch interessant smile

Ich habe ja lose ein Auge auf die Mangalargas geworfen, wenn dann mein Ise irgendwann langsam Senior sein möchte (dauert hoffentlich noch allermindestens zehn Jahre!).

Wie ist es denn allgemein mit Härte bei anderen Gangpferderassen? Die meisten Isis sind ja durch das Reinzüchten von immer mehr Gang irgendwo hypermobil - also nicht mal speziell die Fesseln, sondern eher das ganze Pferd... Bei uns z.B. ist es speziell die Lende und allg. kein all zu tolles Bindegewebe. Der Preis fürs Beineschmeissen halt, den sooo viele - und immer mehr - "moderne Züchtungen" mit sich bringen. (Wir haben zB einen Cruzado am Stall, da muss ich echt die Augen zuhalten.)

Gibt es (Gangpferde-) Rassen, bei denen das weniger ein Thema ist?
04.04.2021 17:45 yrja ist offline E-Mail an yrja senden Beiträge von yrja suchen Nehmen Sie yrja in Ihre Freundesliste auf
Alice Alice ist weiblich
Fohlen


Dabei seit: 27.03.2021
Beiträge: 5


Mitglied bewerten

Level: 4 [?]
Erfahrungspunkte: 78
Nächster Level: 100

22 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Alice
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Velvakandi: welche Adresse für Paso Finos in Deutschland würdest du empfehlen? Vielleicht kann ich da mal etwas mit einem Urlaub verbinden.

@rivera: danke für deine Ausführungen, sehr hilfreich! Um das direkt mal klarzustellen, ich bin selbst nicht gerade die hochausgebildete Dressurreiterin, das sind dann eher Ziele und Wünsche von mir großes Grinsen Aber da so mit dem Pferd hineinwachsen, das fände ich sehr schön. Gerne nehme ich mit dir Kontakt auf fröhlich Dann würde ich dir wenn du magst mal ein paar Fotos von Fesseln zeigen, so bildhaft ist das noch mal einfacher, vielleicht kann ich so das große Fragezeichen lösen.
Ich war bereits bei dem großen Gestüt mit K., das hat mir nicht zugesagt, und dann noch bei einer Züchterin, danach kam das Fessel-Thema so richtig auf.
Mir fehlt auch echt noch viel theoretisches Wissen über die Gänge, daher lese ich fleißig im Forum.

@Zambezi: du hast völlig recht, auch bei den Warmblütern gibt es problematische Fesseln und anderes. Wenn ich so darüber nachdenke, diejenigen, die am lautesten auf Sehnenprobleme bei Gangpferden hinweisen, sind nicht gerade die mit den gesündesten Pferden Augen rollen Ich mache mich jetzt also frei davon und vertraue lieber auf euer Urteil hier. Und ja, mit dem Gangpferd ins Gelände, auch mal ein kleiner Wanderritt, davon träume ich!

@yrja: sehr gute Fragen, passend zu meinen Überlegungen fröhlich

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Alice: 04.04.2021 20:43.

04.04.2021 20:32 Alice ist offline E-Mail an Alice senden Beiträge von Alice suchen Nehmen Sie Alice in Ihre Freundesliste auf
rivera rivera ist weiblich


images/avatars/avatar-157.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 7.565
Herkunft: Schleswig-Holstein

Bewertung: 
9 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,44

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 37.334.913
Nächster Level: 41.283.177

3.948.264 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

alice, schreib mir gerne mal per pn, was dir wo aufgefallen ist...

die MM haben ja den "vorteil", dass sie in der regel nicht in der turnierszene zu finden sind, damit kein geld und renomee zu verdienen ist. und somit auch nicht so gefährdet für die nachteile des höher-schneller-weiter, weder beim reiten noch in der zucht.
die bewegung soll ja auch weniger aktion haben und keine einbeinstützen im gang.
in brasilien werden diese pferde noch zur arbeit am rind genutzt, für lange ritte, freundschafts-, wander- oder distanzritte und zwar ohne pferdewechsel.
ich glaube, dass der aktuelle weltrekord im langstreckenreiten immer noch von einem mm gehalten wird.
aus meiner sicht halte ich die mm für durch die bank leistungsfähig, vereinzelt ist mal die fesselung eher zierlich, seltener zu weich, darauf sollte man in der zucht achten.
hypermobilität ist nicht wirklich ein thema, soweit ich weiss.
es täuscht auch manchmal optisch: bei den stuteneintragungen sieht dann die isistute viel stabiler aus, hat aber den gleichen röhrbeinumfang... teils ist das dann einfach mehr fell Augenzwinkern

__________________
Mangalarga Marchadores - Gangpferdevergnügen ohne Grenzen.

Meine Homepages:
Dagmar Heller Fotografien
Dagmar Heller - Rund um das gesunde Reiten
04.04.2021 21:08 rivera ist offline E-Mail an rivera senden Homepage von rivera Beiträge von rivera suchen Nehmen Sie rivera in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.729
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.576.364
Nächster Level: 11.777.899

1.201.535 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@yria: Hypermobilität kommt bei den Isis tatsächlich immer öfter vor. Bei den Peruanern ist Hypermobilität und schwaches Bindegewebe ja schon länger ein Thema, ebenso wie bei den Aegis. Zwar keine Gangpferde, aber bei den Warmblütern, die ja auch auf "höher, schneller, weiter" gezüchtet werden, wird das Problem immer offensichtlicher. Auch bei den Araber-Showlinien, bei den Friesen und bei den Iberern sieht man immer mehr extrem weich gefesselte Pferde.

Ansonsten wüsste ich keine Gangpferderasse, bei der schwaches Bindegewebe ein züchterisches Problem wäre: Bei den Finos ist Hypermobilität kein Thema, bei den MMs auch nicht. Bei den Rockies ist mir nichts aufgefallen. Bei den Speed Rackern und bei Walkern, Saddlern, Foxtrottern etc. scheint es auch kein großes Problem zu sein. Es gibt immer mal wieder einzelne Tiere, die ein schwaches Bindegewebe haben, aber nicht mehr als in jeder anderen Pferderasse auch.

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
04.04.2021 23:58 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
Baron Baron ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-372.jpg

Dabei seit: 08.09.2008
Beiträge: 754
Herkunft: Eifel / Ahrtal

Bewertung: 
4 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,75

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.467.307
Nächster Level: 3.609.430

142.123 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

falls du mal in der Nähe bist, wäre das evtl auch etwas zum anschauen
http://www.rainbow-valley-ranch-foxtrotter.com/de/home.html

Noemi habe ich als sehr gute Trainerin kennengelernt, falls bei mir nochmal ein Kauf ansteht würde ich mich dahin wenden

__________________
Schulter zucken Kopfkratzen
06.04.2021 09:26 Baron ist offline E-Mail an Baron senden Beiträge von Baron suchen Nehmen Sie Baron in Ihre Freundesliste auf
Alice Alice ist weiblich
Fohlen


Dabei seit: 27.03.2021
Beiträge: 5


Mitglied bewerten

Level: 4 [?]
Erfahrungspunkte: 78
Nächster Level: 100

22 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Alice
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Baron, danke dir, kommt mit auf meine Liste. Ist mal etwas völlig anderes, das auf dem Trail-Platz sieht nach einer Menge Spaß aus!
06.04.2021 16:37 Alice ist offline E-Mail an Alice senden Beiträge von Alice suchen Nehmen Sie Alice in Ihre Freundesliste auf
yrja yrja ist weiblich
Jährling


Dabei seit: 16.11.2013
Beiträge: 88


Mitglied bewerten

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 237.916
Nächster Level: 242.754

4.838 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok evtl reden wir nicht ganz vom Gleichen @Zambezi?

Zumindest Saddler sind unter Garantie hypermobil. Irgendwie müssen die ja die Beine schmeissen, hinten rausstellen können etc. Das Bild auf Wikipedia als Beispiel... Wie viele Jahre Arbeit, um diesen Brustkorb nach oben zu bekommen? Mit graut.

Ein wirklich stabiles Pferd hat gar nicht diese körperlichen Möglichkeiten. Bzw hypermobil ist nicht unbedingt (nur) Bindegewebe...
06.04.2021 19:04 yrja ist offline E-Mail an yrja senden Beiträge von yrja suchen Nehmen Sie yrja in Ihre Freundesliste auf
Zambezi Zambezi ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-844.jpg

Dabei seit: 06.07.2013
Beiträge: 3.729
Herkunft: Mittelfranken

Bewertung: 
8 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,38

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.576.364
Nächster Level: 11.777.899

1.201.535 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

yria, der Begriff Hypermobilität ist ja klar definiert und eingegerenzt. Hypermobilität geht immer mit einer Bindegewebsschwäche einher und ist in der Regel genetisch bedingt. Hier wird es ganz gut erklärt:
https://360gradpferd.de/hypermobilitaet-beim-pferd/

Definition (Zitat): Ein Pferd mit genereller HM ist in sich eher schlapp, es neigt massiv zur Trageerschöpfung, hat weiche bis durchtrittige Fesseln, ist schnell müde und im Gewebe (Haut / Unterhaut / Muskulatur) oft schwabbelig.

Nur weil ein Pferd extreme Bewegungen hat oder die Beine schmeißt, ist es noch lange nicht hypermobil. Die meisten Saddler haben eine hohe Körperspannung und sehr starke Beine und machen absolut keinen wackeligen, instabilen Eindruck. Im Gegenteil: Die Saddler und auch die Speed Racker sind ein gutes Beispiel dafür, dass Pferde mit viel Bewegung gezüchtet werden können, ohne zwangsläufig hypermobil zu sein.

Dass das "Gestell" der Saddler mit ihrem Schwanenhals, der geraden Kruppe und dem oft durchhängenden Brustkorb nicht jedermanns Sache und reiterlich nicht einfach zu händeln ist, steht auf einem anderen Blatt. Augenzwinkern

__________________
Wer auf dem Pferd arbeitet, hat dort nichts zu suchen.
(Nuno Oliveira)
07.04.2021 11:59 Zambezi ist offline E-Mail an Zambezi senden Beiträge von Zambezi suchen Nehmen Sie Zambezi in Ihre Freundesliste auf
yrja yrja ist weiblich
Jährling


Dabei seit: 16.11.2013
Beiträge: 88


Mitglied bewerten

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 237.916
Nächster Level: 242.754

4.838 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aaaah, das macht ganz viel Sinn. Oops

So wie ich es verstanden hatte bis anhin ist eine der Voraussetzungen fürs Beineschmeissen eben, dass die Bänder etc. das überhaupt zulassen. Aber ja, ein Gebäude, das die Bewegung ohne Hypermobilität ermöglicht, ist offensichtlich auch eine Möglichkeit.

Also... wohl doch (irgendwann) einfach ein MM für mich ^^

Ich habe genau wie Alice einen gewissen "Dressuranspruch", weil das zur Gesunderhaltung / "Reitbarkeit" (ohne schlechtes Gewissen) mMn dazugehört. Ohne versteckte Kritik an jeden, der das nicht ganz so streng sieht übrigens fröhlich

Für mich persönlich schwingt sicher eine gewisse "Enttäuschung" mit, wie viel Arbeit es ist, einen doch eher "weichen" Isen trotz sehr gutem Gebäude und fast idealer Haltung wirklich vernünftig geritten zu bekommen, also wie viel wir mit der Hypermobilität zu kämpfen haben. Und gleichzeitig bin ich unendlich froh, dass vom Gebäude her nicht noch mehr dazu kommt.
07.04.2021 16:35 yrja ist offline E-Mail an yrja senden Beiträge von yrja suchen Nehmen Sie yrja in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Allgemeines zum Thema Gangpferd » Auf der Suche nach meinem Gangpferd

Views heute: 3.379 | Views gestern: 45.041 | Views gesamt: 115.500.454

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH