DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch

» Pranger

» User-Friedhof

 


TopPoster
» Wisy
mit 6864 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 6764 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5753 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Velvakandi
mit 5600 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» tryggvi
mit 3830 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Alda1989
registriert am: 26.09.2018

» takeitisi
registriert am: 25.09.2018

» Jackson
registriert am: 19.09.2018

» Julia1988
registriert am: 11.09.2018

» Aldebaran
registriert am: 02.09.2018


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Reiten & Ausbildung » Gebisslos reiten - aber womit am besten? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gebisslos reiten - aber womit am besten?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rezo Rezo ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-896.jpeg

Dabei seit: 16.06.2013
Beiträge: 1.473
Herkunft: Zürich, Schweiz

Bewertung: 
3 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.875.341
Nächster Level: 3.025.107

149.766 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lind, Bent sagt immer: "was du vorne in der Hand hast, hast du hinten nicht getan". Der Satz ist sehr einleuchtend, auch anatomisch gesehen.

__________________

"Zwei Geister müssen wollen, was zwei Körper können" -Bent Branderup
17.06.2016 13:18 Rezo ist offline E-Mail an Rezo senden Beiträge von Rezo suchen Nehmen Sie Rezo in Ihre Freundesliste auf
Lind Lind ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-609.jpg

Dabei seit: 19.10.2013
Beiträge: 1.830

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.344.371
Nächster Level: 3.609.430

265.059 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Rezo,
das stimmt natürlich. Nur fehlt mir manchmal der Sinn fürs "Kämpfen". Mysla hört super zu und ist fein zu reiten, wenn sie das "Ernsthaft-Bosal" trägt. Da reicht gut sitzen und ein bißchen Bein. Ich muss da auch mit dem Zügel nicht viel machen. Trägt sie das "Luschi-Bosal", ist sie auch luschig und nimmt alles weniger ernst. Natürlich ist irgendwann das Ziel, dass sie so auch mit dem normalen Bosal läuft. Aber ich bin froh, dass sie überhaupt gebisslos so gut zu reiten ist. Da spar ich mir einfach das Kämpfen und hoffe darauf, dass sie irgendwann merkt, dass es doch noch angenehmer wäre, wenn sie auch mit dem "Luschi-Bosal" ordentlich laufen würde. großes Grinsen
Aber ich kann auch damit leben, wenns so bleibt, wie es jetzt ist. Ich bin keine perfekte Reiterin, das weiß ich auch. Aber Mysla und ich fühlen uns ganz wohl, so wie es jetzt ist.

__________________
Fotoseite

Katharina Merther Fotografie auf Facebook
17.06.2016 13:27 Lind ist offline E-Mail an Lind senden Homepage von Lind Beiträge von Lind suchen Nehmen Sie Lind in Ihre Freundesliste auf
Rezo Rezo ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-896.jpeg

Dabei seit: 16.06.2013
Beiträge: 1.473
Herkunft: Zürich, Schweiz

Bewertung: 
3 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.875.341
Nächster Level: 3.025.107

149.766 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lind
Rezo,
das stimmt natürlich. Nur fehlt mir manchmal der Sinn fürs "Kämpfen". Mysla hört super zu und ist fein zu reiten, wenn sie das "Ernsthaft-Bosal" trägt. Da reicht gut sitzen und ein bißchen Bein. Ich muss da auch mit dem Zügel nicht viel machen. Trägt sie das "Luschi-Bosal", ist sie auch luschig und nimmt alles weniger ernst. Natürlich ist irgendwann das Ziel, dass sie so auch mit dem normalen Bosal läuft. Aber ich bin froh, dass sie überhaupt gebisslos so gut zu reiten ist. Da spar ich mir einfach das Kämpfen und hoffe darauf, dass sie irgendwann merkt, dass es doch noch angenehmer wäre, wenn sie auch mit dem "Luschi-Bosal" ordentlich laufen würde. großes Grinsen
Aber ich kann auch damit leben, wenns so bleibt, wie es jetzt ist. Ich bin keine perfekte Reiterin, das weiß ich auch. Aber Mysla und ich fühlen uns ganz wohl, so wie es jetzt ist.


Ja das find ich eine gute Einstellung! Ich hab manchmal, gerade auf dem Ausritt, auch absolut keine Lust, jetzt da wieder gross zu arbeiten, dann gondeln wir halt einfach in der Gegend herum (sehr zum Ärgernis der Besitzerin, die sich eigentlich wünschen würde, dass man immer darauf beharrt, dass das Pferd "korrekt" geht Augen rollen ) Ourgon soll auch mal einfach chillen können, den Wald geniessen, und dann halt gymnastisch "sinnlos" herumlatschen, finde ich.

__________________

"Zwei Geister müssen wollen, was zwei Körper können" -Bent Branderup
17.06.2016 14:20 Rezo ist offline E-Mail an Rezo senden Beiträge von Rezo suchen Nehmen Sie Rezo in Ihre Freundesliste auf
picada picada ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-839.jpg

Dabei seit: 15.11.2012
Beiträge: 887
Herkunft: Schaffhausen, Schweiz

Bewertung: 
4 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.920.813
Nächster Level: 2.111.327

190.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich frage mal provokant - warum muss es dann gebisslos sein? Ich wollte immer ohne Metall im Maul reiten - sah das auch immer als pferdegerechter.

Meine Famosa ist allerdings ein Trensenpferd - sie liebt dieses Stock Metall total und nimmst es von sich aus und will es nach dem reiten gar nicht mehr hergeben;o).

Habe auch schon mit Bosal probiert - das findet sie total doof. Alles was über die Nase gezogen wir, sei es auch nur Reifchen mag sie nicht - sie ist extrem empfindlich am Nasenbein.

Daher gibt es, meiner Meinung nach, nicht die richtige Zäumung - egal ob gebisslos oder nicht. Ausprobieren ist die Lösung.

__________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!
17.06.2016 17:26 picada ist offline E-Mail an picada senden Beiträge von picada suchen Nehmen Sie picada in Ihre Freundesliste auf
PasoFreund PasoFreund ist männlich
Fohlen


Dabei seit: 25.05.2016
Beiträge: 15
Herkunft: Niedersachsen


Mitglied bewerten

Level: 17 [?]
Erfahrungspunkte: 13.173
Nächster Level: 13.278

105 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

traurig Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Allerdings gibt es Pferde die lieber das Gebiss mögen. Aber du sagst ja das dein Pferd es nicht mag wenn man ihm etwas über die Nase zieht. Das könnte aber auch sein das dein Pferd am Nasenbein nicht einfach empfindlich ist ( was alle Pferde eigentlich sind) sondern es nicht mag dort berührt zu werden. So wie eine Pferde an den Ohren und so weiter. Das kann man durch habituieren weg bekommen. Aber die Hauptsache ist das deine Famosa zufrieden ist Augenzwinkern oder nicht ?

__________________
Das Pferd behält immer recht. Der Mensch muss auf jedes Pferd individuell eingehen und von ihm lernen, wie er es lehren muss.
17.06.2016 17:35 PasoFreund ist offline E-Mail an PasoFreund senden Beiträge von PasoFreund suchen Nehmen Sie PasoFreund in Ihre Freundesliste auf
Rezo Rezo ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-896.jpeg

Dabei seit: 16.06.2013
Beiträge: 1.473
Herkunft: Zürich, Schweiz

Bewertung: 
3 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.875.341
Nächster Level: 3.025.107

149.766 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

picada, ich kann dir aus meiner sicht antworten: in meinem reitstil ist die trense nicht so erwünscht.. der master ist kein fan davon (einer der gründe ein paar sätze weiter). er reitet mit kappzaum oder kappzaum/kandare kombi oder ganz blanke kandare. daher reite ich ab und zu nur mit kappzaum (kandare mach ich nicht). am kappzaum lässt sich das pferd gemäss dieser philosophie besser stellen als an der trense. am kappzaum kommt schön der ganze kopf inkl genick mit, bei der trense besteht die gefahr, dass das pferd verkantet, weil es das maul nach innen hält, aber das genick nach aussen dreht (zeig dir das sonst mal wenns unverständlich ist).

also EIGENTLICH müsste man ja am sitz stellen können Freude aber ein pferd, das am anfang steht, versteht die sitzhilfe noch nicht, dem muss mans halt über den zügel noch zeigen.

ich mag die reiterei am kappzaum smile und ourgon tut das abwechseln gut.

__________________

"Zwei Geister müssen wollen, was zwei Körper können" -Bent Branderup

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Rezo: 17.06.2016 18:14.

17.06.2016 18:12 Rezo ist offline E-Mail an Rezo senden Beiträge von Rezo suchen Nehmen Sie Rezo in Ihre Freundesliste auf
picada picada ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-839.jpg

Dabei seit: 15.11.2012
Beiträge: 887
Herkunft: Schaffhausen, Schweiz

Bewertung: 
4 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.920.813
Nächster Level: 2.111.327

190.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PasoFreund
Allerdings gibt es Pferde die lieber das Gebiss mögen. Aber du sagst ja das dein Pferd es nicht mag wenn man ihm etwas über die Nase zieht. Das könnte aber auch sein das dein Pferd am Nasenbein nicht einfach empfindlich ist ( was alle Pferde eigentlich sind) sondern es nicht mag dort berührt zu werden. So wie eine Pferde an den Ohren und so weiter. Das kann man durch habituieren weg bekommen. Aber die Hauptsache ist das deine Famosa zufrieden ist Augenzwinkern oder nicht ?


Das stimmt - Hauptsache das Pferd läuft zufrieden etc.

Allerdings ist das bei Famosa wohl wirklich keine "normale" Empfindlichkeit. Laut Therapeutin, hat Famosa sehr enge Kanäle im ganzen Kopfbereich und ist daher zusätzlich sehr empfindlich. Streicheln, Berührungen und auch Bodenarbeit mit Kappzaum ist kein Problem.

__________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!
17.06.2016 18:15 picada ist offline E-Mail an picada senden Beiträge von picada suchen Nehmen Sie picada in Ihre Freundesliste auf
Lind Lind ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-609.jpg

Dabei seit: 19.10.2013
Beiträge: 1.830

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.344.371
Nächster Level: 3.609.430

265.059 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ picada,
nicht ich hab mich für gebisslos entschieden, sondern Mysla. smile Wir haben einige Jahre lang mit Gebissen herum experimentiert. Mysla lief aber mit keinem Gebiss richtig gut. Sie hat immer hektisch rumgekaut und sich sehr oft im Genick verworfen. Ich hab das lange nicht richtig kapiert. Ich dachte, sie ist einfach schwierig. Aufgefallen ist es mir, als wir mal zum Spazierengehen eine Trense genommen haben. Normalerweise gehen wir mit Stallhalfter, aus irgendeinem Grund haben wir da eine Trense genommen. Und da sah ich, dass sie auch am durchhängenden Zügel sehr hektisch rumkaut und sich auch da immer wieder verworfen hat. Das hat mir zu Denken gegeben.
Davor war ich absolut kein Fan von gebisslos. Ich hab das in die Ecke "alternativ" und wenig effektiv abgestempelt.
Nun wußte ich aber, dass ich keine Gebiss mehr in dieses Pferd stecken wollte.

Weil ich viel gutes vom Bosal gehört hab, hab ich das ausprobiert und Mysla war sofort ein anders Pferd. Zufrieden, locker und plötzlich war auch der Tölt abrufbar und neigte nicht ständig zum Schweinepass. Das war noch mit der weichen Bosalseite. Im Vergleich zum Gebiss war das eine irre Steigerung. Aber, mit der Noppenseite (ich hatte zur Sicherheit ein drehbares gekauft, weil ich ja nicht wußte, ob Pony sich überhaupt damit bremsen lässt) gings einfach noch sehr viel besser, viel weicher, viel feiner.

Erst danach hab ich bei den anderen Pferden das Bosal probiert. Meine beiden anderen Reitpferde reite ich nur mit einem breiten Lederriemen. Bei denen geht das. Sie waren auch sofort sehr zufrieden damit und ich finde, dass sie seitdem noch entspannter laufen.
Das sind halt drei Pferde, die gerne mit dem Bosal geritten werden. Hätte ich ein Pferd, das kein Bosal mag, würd ich dieses Pferd sofort wieder mit Gebiss reiten. Jedes Pferd ist anders und jedem Pferd sollte man versuchen gerecht zu werden, egal ob mit oder ohne Gebiss.

__________________
Fotoseite

Katharina Merther Fotografie auf Facebook
17.06.2016 19:16 Lind ist offline E-Mail an Lind senden Homepage von Lind Beiträge von Lind suchen Nehmen Sie Lind in Ihre Freundesliste auf
delferet delferet ist weiblich
Jungpferd


images/avatars/avatar-961.jpg

Dabei seit: 21.02.2016
Beiträge: 173


Mitglied bewerten

Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 168.167
Nächster Level: 195.661

27.494 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich wollte es ja gebisslos ausprobieren, weil er sich manchmal, besonders im Galopp, recht stresst.

Tag 1 vom Kurs war jedenfalls großartig, ich habe kolumb. Bosal und Gebiss kombiniert und mein Pony ist sehr entspannt gelaufen, besondern eben auch entspannt galoppiert.
Die Anlehnung war viel konstanter und ruhiger, ohne, dass ich zu viel in der Hand hatte! Die 4-Zügelführung hat sich auch sehr gut angefühlt, alles in allem bin ich also begeistert. Ich hatte das Gefühl, die Möglichkeit, sich am Bosal etwas "anzulehnen" tut ihm ganz gut.
Ich werde morgen auf jeden Fall wieder mit der Kombi reiten. Vielleicht versuche ich es auch mal nur mit Bosal, mal sehen.

Außerdem habe ich einen Glücksrad-Zaum (nicht das Original, sondern eine andere Variante) günstig ergattern können und werde das auch mal ausprobieren.
18.06.2016 21:44 delferet ist offline Beiträge von delferet suchen Nehmen Sie delferet in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Reiten & Ausbildung » Gebisslos reiten - aber womit am besten?

Views heute: 35.022 | Views gestern: 40.857 | Views gesamt: 82.157.219

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH