DasGangPferdeForum
Registrierung Galerie Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Top-Poster des Monats Häufig gestellte Fragen

 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

HP-Menü

» Boardregeln

» Chat-Room

» Neue Beiträge

» Gästebuch

» Pranger

» User-Friedhof

 


TopPoster
» Wisy
mit 6864 Beiträgen
seit dem 20.07.2009

» rivera
mit 6764 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» Lexi
mit 5753 Beiträgen
seit dem 16.10.2013

» Velvakandi
mit 5600 Beiträgen
seit dem 07.10.2007

» tryggvi
mit 3833 Beiträgen
seit dem 16.10.2013


Zufallsbild

Heutige Termine
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

neuste Mitglieder
» Alda1989
registriert am: 26.09.2018

» takeitisi
registriert am: 25.09.2018

» Jackson
registriert am: 19.09.2018

» Julia1988
registriert am: 11.09.2018

» Aldebaran
registriert am: 02.09.2018


DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Reiten & Ausbildung » Schweinepass / sehr lateral veranlagt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schweinepass / sehr lateral veranlagt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Finja Finja ist weiblich
Absetzer


Dabei seit: 07.05.2015
Beiträge: 47


Mitglied bewerten

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 59.410
Nächster Level: 62.494

3.084 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Schweinepass / sehr lateral veranlagt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr lieben,
nach Langem melde ich mich hier mal wieder.
Seid kurzer Zeit wohnt bei mir ein gerade 8 jahre alt gewordener, 5 Gängiger Isimann mit sehr starker lateraler Veranlagung.
Er wurde mit 6 angeritten, knapp ein Jahr geritten und stand dann fast ein Jahr überwiegend bzw. wurde sehr unregelmäßig im Gelände bewegt.
Das Anreiten ansich erfolgte wirklich mit sehr viel Sachverstand, ich kann so gut wie ausschließen, dass hier rumgemurkst wurde.
Nun ist der Herr gerade auch etwas übergewichtig und läuft selbst auf der Koppel Pass.
Bei der Bodenarbeit zeigte er sich ziemlich unausbalnciert und nicht sehr beweglich in der Hüfte. Osteo hat da auch ne kleine aber nicht sonderlich ausgeprägte Blockade behandelt. Am Gangbild hat das aber nichts verändert.

Bergab kann er auch ohne Reiter nur langsamen Pass gehen, Viertakt bis jetzt unmöglich. In der Halle brauche ich schneller als Schritt noch nicht versuchen, da fehlt im die Balance. An der Longe trabt er auf der Holen Seite, auf der anderen läuft er lieber Pass - ich kann ihn aber durch Übergänge und ganz bahn longieren in den Trab befördern. Wenn er Pass geht, dann eher klemmig und langsam.
Ich reite ihn jetzt auch erst seit ner knappen Woche, also er steht noch absolut nicht im Training. Seit einigen Tagen bietet er im Gelände Trab an, gerade wenn es leicht bergauf geht. Galopp ist gerade für nen 5 Gänger verwunderlicher Weise recht gut gesprungen.

Ich muss sagen, ich habe zwar mittlerweile ein Ganz gutes Gefühl in Sachen Gangreiten entwickelt, kenne mich aber mit Passigen Pferden nicht gut aus. Meine Reitlehrerin steht gerade vor der Geburt ihres Kindes und steht aktuell nicht zur Verfügung. Es wird sich aber bestimmt im Laufe der Zeit jemand anderes organisieren lassen.
Allerdings habe ich schon eine Vorgehensweise im Kopf, würde sie mir hier aber gerne ,,absegnen" lassen bzw. Tipps holen.

Mein Ansatz wäre, ihn erstmal weiter im Gelände im Trab zu reiten. Da er bei Töltversuchen direkt sehr passig wird, würde ich das gerne komplett weglassen. Solange er Trab so toll anbietet, wäre mein Ziel hier ein frisch, fröhliches Vorwärts zu installieren.
Zeitgleich würde ich vom Boden und aus dem Sattel im Schritt an gymnastizierung in der Halle/ Platz arbeiten. Schneller als Schritt macht hier meiner Meinung aktuell keinen Sinn. Mit der Kondition /Kraft und der zunehmenden Balance durchs Gelände ( Taunus) hoffe ich dann irgendwann auf dem Platz auch mal schneller als Schritt reiten zu können- und dann ist meine RL auch bestimmt wieder einsatzbereit.
Ich stehe absolut nicht unter Zeitdruck.

Wie würdet ihr hier vorgehen? Irgendwelche Ergänzungen? Oder würdet ihr die Sache ganz anders angehen?
20.09.2018 21:30 Finja ist offline E-Mail an Finja senden Beiträge von Finja suchen Nehmen Sie Finja in Ihre Freundesliste auf
Lind Lind ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-609.jpg

Dabei seit: 19.10.2013
Beiträge: 1.830

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.347.180
Nächster Level: 3.609.430

262.250 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich finde deinen Plan gut. Oft hilft auch über Stangen longieren gut. Das lockert.

Und eben ganz viel gymnastizieren. Ich bin ein großer Fan von Seitengängen, von Zirkel verkleinern und vergrößern und all den Übungen, die man da machen kann. Je rittiger das Pferd ist, desto besser kannst du einwirken und wenn die Seitengänge wirklich gut kappen, dann ist das Pferd auch locker.

Wichtig finde ich dabei aber, dass man, grad bei jungen Pferden, eine gute Mischung aus Gymnastizierung und viel locker vorwärts findet. Ich mach Seitengänge, oder Übungen in die Richtung, auch gerne im Gelände. Irgendwo an einer Leitplanke entlang, oder so. Danach kann man dann auch gleich wieder gut vorwärts reiten.

Bergab wird sich das Pferd mit dem Takt vermutlich erstmal schwerer tun. Bergauf - bei leichten Steigungen - könnte ihm leichter fallen. Du kannst also auch mal testen, ob er bergauf leichter den Takt findet.

Wenn Pferde klemmig sind, hilft es oft auch, wenn man sie aus dem Galopp zurücknimmt und dann noch ein bißchen tölten lässt. Das sind sie oft schon lockerer.

Abnehmen hilft auch. smile

Und Kraft aufbauen.

__________________
Fotoseite

Katharina Merther Fotografie auf Facebook
20.09.2018 22:36 Lind ist offline E-Mail an Lind senden Homepage von Lind Beiträge von Lind suchen Nehmen Sie Lind in Ihre Freundesliste auf
stechmuecke stechmuecke ist weiblich
Reitpferd


images/avatars/avatar-610.jpg

Dabei seit: 25.03.2013
Beiträge: 751
Herkunft: Hohenlohe

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.529.365
Nächster Level: 1.757.916

228.551 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lind hat das schon soweit alles gut auf den Punkt gebracht.

Ich habe da nur noch eine kleine Anmerkung:
Oft schieben Isländer extrem viel. Da würde ich von vornherein nun aufpassen, dass er das nicht tut und eben auch die Hinterhand richtig einsetzt (wenn Pferde nur schieben, dann treten sie auch weit unter, hat aber mit aktiver Hinterhand im richtigen Sinne reichlich wenig zu tun).
Wenn die lieben Tierchen viel schieben, dann schieben sie sich auf die Vorhand, werden schwer in der Hand, haben den Kopf entweder (verspannt) zu weit oben oder büffeln nach unten. Beides macht den Rücken fest, was bei Gangpferden zum Pass kommt. Die Pferde hängen in den Rumpfträgern.
22.09.2018 11:18 stechmuecke ist offline E-Mail an stechmuecke senden Beiträge von stechmuecke suchen Nehmen Sie stechmuecke in Ihre Freundesliste auf
rivera rivera ist weiblich


images/avatars/avatar-157.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 6.764
Herkunft: Schleswig-Holstein

Bewertung: 
9 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,44

Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 27.275.771
Nächster Level: 30.430.899

3.155.128 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das finde ich alles soweit richtig. noch eine ergänzung: darauf achten, ihn in der seitlichen beweglichkeit locker zu bekommen ab genick - fest dort und der rest bleibt auch fest. nachgeben üben und seitengänge, besonders schulterherein, am anfang vielleicht nur schultervor, wenn ihn das sonst überfordert und er sich deshalb fest macht.
und: rücken aufwölben üben und abrufen.

__________________
Mangalarga Marchadores - Gangpferdevergnügen ohne Grenzen.

Meine Homepages:
Dagmar Heller Fotografien
Dagmar Heller - Rund um das gesunde Reiten
26.09.2018 12:15 rivera ist offline E-Mail an rivera senden Homepage von rivera Beiträge von rivera suchen Nehmen Sie rivera in Ihre Freundesliste auf
Atli Atli ist weiblich
Pegasus


images/avatars/avatar-861.jpg

Dabei seit: 16.10.2013
Beiträge: 3.755
Herkunft: Nettersheim-Bouderat h/Eifel

Bewertung: 
6 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,17

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.877.528
Nächster Level: 7.172.237

294.709 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde auch vermehrt den guten Galopp nutzen. Nicht wirklich schnell, aber gut vorwärts galoppieren mit immer wieder Übergängen zum Trab und zurück.
Unter Umständen ist es gar kein Fünfgänger, sondern ein sehr verspannter Viergänger geschockt

Außerdem darauf achten, dass er sich in Wendungen und bei den Seitengängen WIRKLICH in der Mittelhand biegt!

Viel Glück!

__________________
www.Gestuet-Felsenhof.net
26.09.2018 12:55 Atli ist offline E-Mail an Atli senden Homepage von Atli Beiträge von Atli suchen Nehmen Sie Atli in Ihre Freundesliste auf
Finja Finja ist weiblich
Absetzer


Dabei seit: 07.05.2015
Beiträge: 47


Mitglied bewerten

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 59.410
Nächster Level: 62.494

3.084 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Finja
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen dank für eure Hilfe fröhlich
Also ich habe jetzt vermehrt Gallopparbeit und Gymnastik im Schritt mit ins Programm genommen.

Jetziger Stand: An guten Tagen kann er ohne Reiter bergab in Viertakt laufen, an schlechten oder ,,mittelguten" zeigt er hier noch passige Tendenzen.
Gerade nach dem Galoppieren schaffe ich es immer wieder etwas Tölt aus ihm herauszukitzeln, der Trab verbessert sich auch zusehends.
Und eine Entdeckung habe ich aus der Not heraus gemacht. An dem Tag nach dem Sturm letzte Woche war er recht angespannt. Der Wald sah anders aus als sonst, überall lagen entwurzelte Bäume und Äste. Da war als schnellere Gangart nur Schweinepass möglich. Da ich aber nicht nur Schritt reiten wollte ( er muss ja auch noch abnehmen) habe ich den Schweinepass erstmal so angenommen. Als ich ihn mit der Gerte leicht anttickte und ihn vorne immer mal leicht nach rechts und nach einiger Zeit mal nach links stellte , kam er endlich aus dem Pass raus und Zeigte recht taktklaren Tölt. Leider habe ich dann vor lauter Freude ihn so überschwänglich gelobt, dass er vor lauter Schreck stehen geblieben ist Augen rollen
Aber ich konnte Ihn nun öfter aus dem Pass in den Tölt holen, immer über Aktivierung der Hinterhand. Den Tölt kann er allerdings noch nicht so lange halten- das scheint eine Kraftsache zu sein.
Ich glaube aber wir sind auf einem guten Weg- ich bin auch gerade dabei eine andere Trainer zu organisieren. Allerdings ist das garnicht so einfach- die sind schon alle sehr beschäftigt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Finja: 02.10.2018 13:22.

02.10.2018 13:21 Finja ist offline E-Mail an Finja senden Beiträge von Finja suchen Nehmen Sie Finja in Ihre Freundesliste auf
rivera rivera ist weiblich


images/avatars/avatar-157.jpg

Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 6.764
Herkunft: Schleswig-Holstein

Bewertung: 
9 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,44

Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 27.275.771
Nächster Level: 30.430.899

3.155.128 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das klingt nach dem richtigen weg. es ist immer gut, individuell das weiter zu üben, was diesem pferd hilft.
natürlich braucht es zeit, voran zu kommen. das ist einerseits eine frage der kraft und andererseits auch das auflösen von im körper und kopf verankerten bewegungsmustern.
tagesform kommt auch dazu.
kontrolliere auch immer wieder, ob du irgendwo fest bist oder zuviel spannung hast... fröhlich

__________________
Mangalarga Marchadores - Gangpferdevergnügen ohne Grenzen.

Meine Homepages:
Dagmar Heller Fotografien
Dagmar Heller - Rund um das gesunde Reiten
02.10.2018 20:48 rivera ist offline E-Mail an rivera senden Homepage von rivera Beiträge von rivera suchen Nehmen Sie rivera in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DasGangPferdeForum » Rund ums Gangpferd » Reiten & Ausbildung » Schweinepass / sehr lateral veranlagt

Views heute: 13.976 | Views gestern: 37.406 | Views gesamt: 82.213.738

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH